Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer Wohnstätten wollen Innenhöfe neu gestalten
Region Oschatz Oschatzer Wohnstätten wollen Innenhöfe neu gestalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 25.08.2014

Dafür gebe es ein Konzept, das aber noch nicht "rund" ist. Deshalb ist die Meinung der Anwohner gefragt. Dazu gehört auch Siegfried Lange.

Im Namen weiterer Mieter wandte er sich an die Oschatzer Allgemeine und erklärte, dass das Gros der Leute zu den geplanten Umbauten "keine positive Meinung" hat. "So wie es ist, finden wir es gut. Das Geld, was dafür vorgesehen ist, könnte anderweitig verwendet werden", so der Senior gegenüber der OAZ.

Michael Schiffner, Chef der Oschatzer Wohnstätten GmbH, erklärte, "dass an und in den Häusern umfangreiche Sanierungen durchgeführt wurden". Bei kleineren Wohngebieten wären die Außenanlagen und eigenen Wohnwege immer im Zuge der Sanierungsmaßnahmen mit erneuert worden.

"Leider war dies in Oschatz-West nicht möglich und wurde deshalb als eigenständige Maßnahme in die Planung aufgenommen", so Schiffner. Es gehe darum, kleine "Inseln" für Entspannung, Spiel, und Bewegung zu schaffen und dazu viel Grün. "Vorgesehen ist, die Autos aus den Höfen herauszuholen und die Lebensqualität der Mieter zu erhöhen", betonte Michael Schiffner.

"Es werden Wohnwege statt Durchfahrtsstraßen, Pflanzstreifen mit blühenden Sträuchern, blühende Wiesen mit Freiräumen und Aufenthaltsbereichen für Kinder sowie Sitzplätze entstehen", ist in dem Brief der Wohnstätten zu lesen.

Das Unternehmen wolle mit der in diesem Zusammenhang stehenden Umgestaltung der Außenanlagen ein deutliches Zeichen für den Erhalt des Wohngebietes setzen und die geänderten Bedürfnisse der Mieter mit einfließen lassen. "Daher haben wir die Vorplanung hierzu in Form eines Flyers an alle unsere Mieter geschickt und um Mithilfe gebeten", sagte er.

Die Wohnstätten hätten eine Vielzahl von Anregungen und Vorschlägen erhalten, "die wir in die weitere Planung einfließen lassen". Deshalb würden die Mieter weiterhin umfassend informiert. "Wir wissen leider nicht, warum sich Herr Siegfried Lange nicht an unserer Umfrage beteiligt hat. Das ist schade, weil uns auch seine Meinung wichtig gewesen wäre", betonte der Wohnstätten-Chef Michael Schiffner.

© Kommentar

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 24-Jährige Opel-Fahrerin aus Oschatz kam nach Angaben der Polizei am Donnerstag, gegen 19.30 Uhr bei einem Überholmanöver zwischen Wermsdorf und Lampersdorf von der Straße ab.

22.08.2014

Das Gebäude "Die Banane" an der Oschatzer Stadtmauer darf abgerissen werden. Der Hauptausschuss der Stadt Oschatz verständige sich auf seiner Sitzung am Donnerstag auf den Abriss.

22.08.2014

Der Rad- und Laufsportverein Mittelsachen (LRC) durfte sich mit Landrat Michael Czupalla (CDU) , Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) und Ato-Geschäftsführer Martin Klemm über eine Spende von 1000 Euro freuen.

22.08.2014
Anzeige