Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer auf Suche nach künftiger Nutzung für Klosterkirche
Region Oschatz Oschatzer auf Suche nach künftiger Nutzung für Klosterkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 18.11.2012
Für die sanierungsbedürftige Klosterkirche sensibilisieren die Oschatzer auch Politiker - hier Manfred Kolbe (2.v.l.,CDU) bei seinem jüngsten Besuch. Quelle: Sven Bartsch
Oschatz

Von Janett Petermann

In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Keksen sollten die ersten Grundsteine für die Zukunft des historischen Gebäudes gelegt werden. Anschaulich hatten die Gemeindemitglieder bereits während einer Familienrüstzeit beraten und Ideen gesammelt, die auf einer Tafel visualisiert wurden.

Ein Teil dieser Tafel war allerdings noch leer. Auf dieser sollten dann die weiteren Vorschläge der Oschatzer Platz finden. Die Vorschläge reichten von einem Kindergarten, über eine Markthalle bis hin zu einer neuen Fechthalle für den Oschatzer Traditionsverein. Die Machbarkeit der Gedankenspiele spielte aber in diesem Stadium noch keine Rolle.

"Wichtig ist, dass wir ein Konzept brauchen, denn sonst bekommen wir laut der momentanen Gesetzeslage keinerlei Förderung", fasste Pfarrer Christof Jochem die aktuelle Situation zusammen. Ein Konzept bedeutet, dass eine langfristige Nutzungsmöglichkeit gefunden werden muss, die für die Geldgeber in Land und Kirche attraktiv sind und auch der Stadt und Kirchgemeinde zusagen. Viele der anwesenden Oschatzer hatten interessante Ideen. Sabine Weichsel, Lehrerin, interessiert eine symbiotische Nutzung der Gebäude für einen evangelischen Kindergarten, eine Grundschule und eventuell sogar eine Mittelschule. "Hierbei könnten bestehende Kapazitäten gemeinsam von den Einrichtungen genutzt werden", führte sie ihre Überlegungen aus und erntete vielfach zustimmendes Nicken. Auch Dieter Streit machte sich mit seiner Männergruppe Gedanken. "Vor allem waren wir bei der Besichtigung bestürzt über den aktuellen Zustand", leitete er seine Erklärung ein. Praktisch, wie Männer sind, kamen die Ideen eher aus der technischen Richtung. "Aus dem Gewölbe könnte man ein Flachdach machen, das einfacher zu bewirtschaften wäre. Für das Kirchenschiff würde uns eine Ausstellungshalle für Fahrzeuge oder Technik gefallen", so der Oschatzer.

Um die Gedanken noch etwas anzuregen stellte Architekt Florian Scharfe aus Berlin Projekte und Umbauten aus Kirchen in Deutschland und Europa vor. Auch, wenn eine Kletterhalle wohl eher nicht in Frage kommen wird, so waren der Umfang und die gestalterischen Möglichkeiten sehr sehenswert. Abschließend wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, in der freiwillige Mitglieder die Ideen sammeln, auswerten und dann bis zum 28. Januar ein vorläufiges Konzept oder eine Richtung, in die die Entwicklung gehen soll, dem Kirchenvorstand präsentieren. Wer sich mit daran beteiligen möchte, kann sich im Pfarramt melden.

-Standpunkt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FSV Krostitz 1:0 (0:0). Nach der Begegnung waren sich alle FSV-Fans, Verantwortliche und natürlich das FSV-Team darüber einig, dass so eine geschlossene Mannschaftsleistung des FSV Oschatz lange nicht an der Merkwitzer Straße zu sehen war.

18.11.2012

SHV Oschatz II 19:30 (8:14). Wen wundert es eigentlich noch, dass es in der Personalliste der zweiten Mannschaft des SHV Oschatz keine Ruhe gibt.

18.11.2012

Passieren wird es hoffentlich nie, darauf vorbereitet müssen die Helfer dennoch sein: Spezialkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Oschatz haben am Freitag am Freizeit- und Erlebnisbad Platsch einen Einsatz wegen Gasaustritts simuliert.

18.11.2012