Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer bei zünftiger Zumba-Party
Region Oschatz Oschatzer bei zünftiger Zumba-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 08.11.2012

[gallery:600-27056068P-1]

Knallige Farben, laute Musik, heiße Rhythmen und tanzende Körper. Dieses Bild bot sich in der Leipziger Neuen Messe. Als Auftakt zur WM der lateinamerikanischen Tänze hatten sich die Organisatoren für eine Zumba-Party entschieden. Als größte Zumba-Party Mitteldeutschlands beworben, öffneten sich kurz vor 20 Uhr die Tore für die Fitness-Fans.

Bestens ausgerüstet mit funktionellen, aber knalligen Sportoutfits begaben sich die Tänzer in die Hände der drei Zumba-Trainer. Für die meisten war es die erste Zumba-Party und dementsprechend war auch die Aufregung groß. Als die ersten Bässe erklangen und sich die Augen in Richtung Bühne richteten, verflog diese schnell. Abwechselnd tanzten Katja Wentzlaff aus Mutzschen, Katja Paunack aus Gera und Jan Heinzig aus Chemnitz ihre eigenen Choreographien zum Mitmachen vor. Eifrig versuchten die Besucher, den Schritten zu folgen und die heißen Rhythmen tänzerisch umzusetzen. Die Vortänzer schienen zufrieden und feuerten sie trotz schweißtreibenden Tempos immer wieder an.

Die 27-jährige Katja Wentzlaff war begeistert. Waren es vor Beginn noch Aufregung und Lampenfieber, die sie zum Schwitzen brachten, so breitete sich schon nach den ersten Takten ein strahlendes Lachen auf ihrem Gesicht aus. "Ihr seid toll", jubelte sie der Menge zu und gab alles, um auch den Tanzschritten der anderen Trainer zu folgen. Die kleine Bühne bebte, aber alle hielten trotz des harten Programmes die zwei Stunden durch. Besonders freuten sich die Trainer natürlich über vertraute Gesichter aus ihren Kursen.

Aus Wermsdorf war Simone Rohnstock mit Schwägerin und Nichte angereist um Katja einmal in einem anderen Umfeld als der Mutzschener Turnhalle zu erleben. Sie war begeistert. "Von allen Trainern war sie die beste und das Mittanzen machte bei ihr am meisten Spaß", lautete ihr Fazit. Allein die Organisation der Veranstaltung sorgte ab und zu für Verwirrung.

"Es sollte das nächste Mal auf jeden Fall Möglichkeiten zum Umziehen geben", fand die 13-jährige Selina Wahle aus Oschatz, denn nach dem Pflichtprogramm konnten sich die Zumba-Fans in Schale werfen und wurden mit heißer Musik von Culcha Candela, DJ Larsito und Mata Mosca verwöhnt. So konnten sie die neu gelernten Tanzschritte gleich auf Party-Tauglichkeit testen.

Janett Petermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von April 2011 bis August 2012 führte das Landesamt für Archäologie Dresden (LfA) archäologische Ausgrabungen auf der 6,5 Kilometer langen Neubaustrecke der Ortsumgehung Mügeln/Schweta durch.

08.11.2012

Neue Tourismusstrategie: Der Freistaat Sachsen wird künftig in größeren Strukturen denken und ändert seine Förderkriterien (wir berichteten) in Sachen Fremdenverkehr. Betroffen ist davon auch die touristisch eher schwach geprägte Gemeinde Liebschützberg.

08.11.2012

Ein Kabarettabend mit "Boccaccio" findet morgen, ab 18 Uhr im Hotel "Wiesenhof" in Schmannewitz statt. Das Leipziger Ensemble führt sein Programm "Streitgasse 6 - in diesem Haus möchten Sie nicht wohnen-" auf.

07.11.2012
Anzeige