Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer beim Muldentaler Städtelauf

Oschatzer beim Muldentaler Städtelauf

Der Städtelauf von Wurzen nach Grimma über die Distanz von 21,1 Kilometern wird als Halbmarathon gewertet und hat einen festen Platz in der Laufszene.

Voriger Artikel
Lebenskunst in alter Druckerei
Nächster Artikel
Grüne Gemeinschaftsarbeit

Im Schatten von Andreas Stadler (Nr. 648/Runners) kämpft sich die Calbitzerin Rosemarie Gruhne (r.) auf den zweiten Platz in ihrer Altersklasse.

Quelle: Privat

Oschatz/Grimma. Das beweisen nicht zuletzt die gestiegenen Teilnehmerzahlen. In diesem Jahr kamen immerhin genau 800 Teilnehmer ins Ziel. Den Organisatoren um Uwe Rosenberg war wieder ein großes Lob auszusprechen. Der reibungslose Ablauf der Anmeldung, der Bustransfer von Grimma zum Start in Wurzen, die Organisation auf der Strecke und nicht zuletzt eine gelungene große Siegerehrung, alles klappte hervorragend.

 

Die Temperaturen am Start lagen bei acht Grad Celsius, was einigen Athleten zu kühl war und sie frösteln ließ. Eine große Zuschauerschar stand auf dem Wurzener Marktplatz und an den Straßen der Altstadt versammelt und spendete von Anfang an großen Beifall. Bereits auf den ersten Kilometern bis zum Ausgang von Wurzen ging es leicht bergan - und das ließ viele Läufer ins Schwitzen geraten. Insgesamt führte der Halbmarathon von Wurzen über Trebsen und Nerchau nach Grimma zum Ziel auf der Pöppelmann-Brücke, entlang der Muldenaue. Auf dem sehr gut ausgebauten kombinierten Rad-Fußweg mit einem relativ ebenen Charakter und Bitumenbelag konnten sehr schnelle Zeiten erreicht werden. Überall unterwegs an der Laufstrecke herrschte regelrechte Volksfeststimmung, und es wurde nicht mit Beifall gespart. Alle fünf Kilometer waren Verpflegungspunkte eingerichtet, die auch rege von den Akteuren in Anspruch genommen wurden.

 

Erfreulich war, dass erneut eine größere Anzahl von Aktiven aus der Oschatzer Region an den Start gingen. Einige von ihnen konnten sogar Podestplätze belegen. Hochachtung aber auch denen, die diese lange Strecke unter die Füße nahmen und das Ziel erreichten.

 

In der sehr stark besetzten Altersklasse (AK) 45 schaffte Dr. Thomas Kunze (Klinik Dahlener Heide) in der sehr guten Zeit von 1:20:41 Stunden (h) den fünften Platz. Auch Jenö Kunfalvi (Ungarn Amateure Wermsdorf) in der AK 35 konnte mit seiner Zeit von 1:30:18 h und dem Rang acht zufrieden sein.

 

Weitere Platzierungen: 2. Platz Frank Hennig (SG Schmannewitz), AK 60, 1:38:47 h; 33. Platz Jörg Heinel (SV Traktor Naundorf), AK 45, 1:39:37 h; 28. Platz Matthias Keilwagen (SV Mügeln/Ablaß), AK 30, 1:40:42 h; 19. Platz Tobias Rischke (Ungarn Amateure Wermsdorf), AK 20 bis 29 Jahre, 1:41:59 h; 2. Platz Dominic Weidner (Ungarn Amateure Wermsdorf), AK Jugend unter 18 Jahre; 1:44:53 h; 55. Platz Dr. Thomas Keitel (Altoschatz), AK 45, 1:46:51 h; 7. Platz Elfi Rose (SV Traktor Naundorf), AK 45, 1:48:33 h; 70. Platz Detlef Stock (Wermsdorf), AK 45, 1:51:02 h; 3. Platz Alexander Stock (Wermsdorf), AK Jugend unter 18 Jahre, 1:53:38 h; 7. Platz Yvette Wüstner (LG Noschkowitz), AK 50, 1:55:13 h; 72. Platz Udo Köhler (LG Noschkowitz), AK 50, 1:55:14 h; 32. Platz Uwe Gerstmann (Oschatz), AK 55, 1:56:01 h; 51. Platz Max Kay (Oschatz), AK 20 bis 29 Jahre, 2:00:27 h; 36. Platz Karola Schüttler (Großböhla), AK 45, 2:12:42 h; 2. Platz Rosemarie Gruhne (Calbitz), AK 55, 1:55:04 h. Wallfried Heinicke

Wallfried Heinicke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr