Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer erfindet Rasenmäher-Kinderkarre
Region Oschatz Oschatzer erfindet Rasenmäher-Kinderkarre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 26.11.2018
Cliff Esefeld dirigiert seinen Sohn Hugo auf der selbst gebastelten Kinderkarre. Quelle: Frank Hörügel
Oschatz

Der geniale Erfinder Daniel Düsentrieb als Figur von Walt Disney ist weltbekannt. Am Bekanntheitsgrad hapert es bei Cliff Esefeld aus dem Oschatzer Stadtteil Zschöllau zwar noch, doch bezüglich seines Einfallsreichtums kann es der 34-Jährige locker mit Daniel Düsentrieb aufnehmen.

Der Physiotherapeut hat für seinen 21 Monate alten Sohn Hugo eine Kinderkarre mit Funkfernsteuerung gebaut, die jetzt zur Jungfernfahrt auf dem Fußweg der Mannschatzer Straße ihre Alltagstauglichkeit unter Beweis stellte. „Kapitän“ Hugo war begeistert.

Ferngesteuerter Rasenmäher

Die Grundkonstruktion für das Mobil entstand bereits vor vier Jahren. „Wir haben ein großes Grundstück mit Wiese und Wald, dafür habe ich einen ferngesteuerten Rasenmäher gebaut“, erzählt Cliff Esefeld, der früher im Flugmodellsport aktiv war. Der Mäher hat ein großes Schnittwerk von 72 Zentimeter Durchmesser, üblich sind 46 Zentimeter. „Da kann ich das Arbeiten mit Spielen verbinden“, sagt der Familienvater. Den Rasenmäher mit Benzinmotor hängt er in seine selbst konstruierte Karre ein, die links und rechts von zwei batteriebetriebenen Elektromotoren bewegt wird. Und über einen Fahrtenregler und die Fernbedienung steuert der Zschöllauer das Gefährt über den Rasen – und hat Spaß dabei.

Nächstes Projekt – ein Holzhäcksler

Die Karre kann aber auch als Transporter mit einer Holzkiste und seit Neuestem eben auch als Kinderkutsche umfunktioniert werden. „Hugo wollte gar nicht mehr runter“, freut sich sein Vater. Und vielleicht wächst ja mit seinem Sohn schon der nächste Daniel Düsentrieb aus Oschatz heran. „Er ist oft dabei, wenn ich bastele“, sagt Cliff Esefeld. Das nächste Projekt spukt schon in seinem Kopf herum. „Das könnte ein Holzhäcksler werden“, verrät der 34-Jährige.

Von Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wiederauflage des Winterkreativmarktes im soziokulturellen Zentrum E-Werk übertraf die Erwartungen der Initiatoren. Dutzende Aussteller kreativer Erzeugnisse freuten sich ebenso über zahlreiche Besucher wie junge Schauspieler und Musiker.

25.11.2018

Fast eine Stunde dauerte in diesem Jahr der Heideumzug durch Dahlen. Hunderte Faschingsfreunde säumten die Straßenränder. Was in diesem Jahr geboten wurde, konnte sich sehen lassen.

25.11.2018

Bei einer Gesprächsrunde, zu der CDU Stadtverband Oschatz eingeladen hatte, ging es um die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum. Dabei standen die Dienstleistungen der Collm-Klinik sowie das Rettungswesen im Blickpunkt.

24.11.2018