Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer festigen vierten Platz
Region Oschatz Oschatzer festigen vierten Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 10.11.2013

Die FSV-Spieler wollten sich mit einem Sieg in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und entsprechend waren alle heiß darauf, den nächsten Dreier einzufahren. Mit dem Schwung der letzten gewonnenen Partien sollte die Siegesserie fortgesetzt werden.

Von Beginn an nahmen die Oschatzer das Spiel in die Hand. Aber den ersten Treffer erzielten die Gäste mit einem Konter. Der frühe Rückstand brachte jedoch das FSV-Team nicht aus dem Konzept. Es wurde weiter nach vorn gespielt und in der 20. Minute fiel der längst fällige 1:1-Ausgleich durch Fritz-Otwin Findeisen. Weitere Torchancen, um die Führung auszubauen, waren vorhandenen. Diese konnten aber nicht genutzt werden.

Nach der Pause gehörten die ersten Minuten den Leipzigern, die auf den Kasten der Platzherren drückten. Die FSV-Abwehr um Kapitän Robby Golzsch war jedoch an diesem Abend schwer zu bezwingen. Mitte der zweiten Hälfte besannen sich die Gastgeber wieder und übernahmen die Initiative. Aus dem Gewühl heraus gingen die Oschatzer wiederum durch Fritz-Otwin mit 2:1 in Führung. Danach konnte der FSV sein Spiel in Ruhe aufziehen. In der 50. Minute wurden die Oschatzer durch einen tollen Treffer zum 3:1 belohnt. Nach einer Ecke nahm Tim Kuhl den Ball direkt an und leitete auf Lukas Balzer weiter, der verwandelte. Jetzt war der Sieg den FSV-Jungen nicht mehr zu nehmen.

Somit gewann das FSV-Team das fünfte Spiel in Folge und setzte die Serie fort. Nach dem Spiel bedankte sich die Mannschaft bei den zahlreichen Zuschauern für die große Unterstützung.Für alle war es ein super Erlebnis, unter Flutlicht bei solch einer Atmosphäre zu spielen.

Oschatz: Leon Zschau; Fabian Lieback, Fritz-Otwin Findeisen, Pascal Hönicke, Tim Kuhl, Rami Zabdeh, Andreas Frenkel, Theo Winkler, Lukas Balzer, Lennart Bogner, Robby Golzsch.

Frank Meinel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der mehr als sechsstündigen Fahrt Richtung Norden ließen sich die Oschatzerinnen erst einmal den Ostseewind um die Nase wehen. Bei einem Spaziergang sollte die Müdigkeit aus den Gliedern vertrieben werden.

10.11.2013

zum 10. November gedachten deutschlandweit viele hundert Menschen den Opfern der Judenverfolgung im Jahr 1939. Auch in Oschatz blieben die jüdischen Mitbürger nicht verschont von der Grausamkeit der sogenannten Reichspogromnacht.

10.11.2013

Oschatz/Australien.Ihr letzter Bericht endete mit: "Am gefährlichsten sind jedoch die kleineren Spinnen mit roten Malen auf dem Rücken. Diese sollten am besten sofort getötet werden, bevor sie mit ihrem Biss unerträgliche Schmerzen verursachen.

08.11.2013
Anzeige