Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzer gewinnen Spitzenspiel
Region Oschatz Oschatzer gewinnen Spitzenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 23.11.2011
Moritz Camen und Boris Moraraschu (h.v.r.) von der ersten Telekom-Vertretung können das Doppel vom TTV Leipzig-Marienbrunn in Schach halten und somit einen Punkt zum Gesamtsieg der Oschatzer beisteuern. Quelle: Dirk Hunger

Gerd Zeibig baute den Vorsprung zum Auftakt der ersten Einzelrunde auf 3:1 aus. Die Gäste schafften gegen Thomas Schneider den Anschluss zum 3:2-Zwischenstand. Danach kam es zu einer Vorentscheidung. Der eine tolle Saison spielende David Jonas erzwang das 4:2 und Moritz Camen und Christian Bahn legten mit Siegen in reinen Nervenspielen zum Ausbau der Führung auf 6:2 nach. Aber die Gäste gaben sich noch lange nicht geschlagen. Mit Erfolgen gegen Boris Moraraschu und Gerd Zeibig zum Beginn der zweiten Einzelrunde verkürzten sie auf 6:4. Thomas Schneider eröffnete mit seinem Sieg den Endspurt der Döllnitzstädter, der mit Punktgewinnen durch starke kämpferische Leistungen von David Jonas, Moritz Camen und Christian Bahn belohnt wurde. Damit waren die wahrlich nicht schwachen Gäste entscheidend geschlagen. Boris Moraraschu hatte wenig Mühe, den letzten Punkt zu sicher, der letztlich in einem relativ deutlichen Ergebnis mündete.

Das klare 11:4 täuscht aber etwas darüber hinweg, wie schwer dieser Erfolg erkämpft werden musste.

Oschatz: Gerd Zeibig (1,5), Thomas Schneider (1,0), David Jonas (2,5), Moritz Camen (2,5), Christian Bahn (2,0), Boris Moraraschu (1,5).

Die zweite Telekom-Vertretung reiste als Vierter der Tabelle zum SV Geithain und hatte einen Auftakt nach Maß. Durch Doppelsiege von Michael Camen/Dieter Nollau und Rolf Micklitza/Jens Zinnecker, bei einer Niederlage von Stefan Jänicke/Tobias Zinnecker ging sie mit 2:1 in Führung. Diese baute Stefan Jänicke mit einem Sieg auf 3:1 aus. Michael Camen unterlag nach großem Kampf danach unglücklich nach fünf Sätzen (11:5/8:11/11:9/10:12/10:12), und Rolf Micklitza musste das 3:3 zulassen. Dieter Nollau erzwang die erneute Oschatzer Führung, aber sofort kam der Konter der Einheimischen gegen Tobias Zinnecker zum 4:4-Ausgleich. Jens Zinnecker erkämpfte die letzte Gästeführung zurück, denn damit war es mit der Herrlichkeit der Telekom-Reserve vorbei. Die komplette zweite Einzelrunde ging total in die Hose. Damit stand leider eine deutliche 5:10-Niederlage im Protokoll.

Oschatz: Michael Camen (0,5), Stefan Jänicke (1,0), Dieter Nollau (1,5), Rolf Micklitza (0,5), Jens Zinnecker (1,5), Tobias Zinnecker.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes sind für den Winterdienst gerüstet. In den Silos am Wasserturm lagern 110 Tonnen Streusalz. "Durch den Siloneubau Anfang dieses Jahres ist das die doppelte Menge an Vorräten", informiert Anja Seidel, Pressesprecherin der Stadt Oschatz.

22.11.2011

Zwei schwere Auswärtsspiele hatten die D-Jungen von der NSG Rio II in Freital zu bestreiten. Bisher hatten die Gegner ESV Lok Pirna und Radebeuler HV noch kein Spiel in dieser Saison verloren.

22.11.2011

Die Sportanlage "Neu Linie" im Connewitzer Holz erlebte einen regelrechten Ansturm von Sportlern und Zuschauern. Der Grund war der Laufklassiker Auewaldlauf, der zum 32. Mal stattfand.

22.11.2011
Anzeige