Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oschatzer pendeln nach Leipzig

Oschatzer pendeln nach Leipzig

Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze im Kreis Nordsachsen ist gestiegen. Das zeigt eine aktuelle Bilanz der Arbeitsagentur Oschatz, die auch die Pendlerbewegungen abbildet.

Voriger Artikel
Auf den Spuren der alten Schmalspurbahnstrecke
Nächster Artikel
Notfallseelsorger suchen Verstärkung im Raum Oschatz

Die Zahlen der Arbeitsagentur lassen deutlich erkennen, in welche Richtung die Pendlerströme gehen.

Quelle: Frank Pfütze

Zum Stichtag 30. Juni 2013 gab es gegenüber dem zweiten Quartal 2012 insgesamt 1154 Arbeitsplätze mehr.

 

Im Agenturbezirk Oschatz gab es Mitte 2013 genau 138798 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte (Vorjahr 137644). Das ist nach 2001 der höchste Wert. Die Beschäftigtenzahl ist damit seit dem Tiefpunkt 2005 kontinuierlich gewachsen. Den stärksten Zuwachs innerhalb eines Jahres gab es im Bereich Verkehr/Logistik mit plus 998 Arbeitnehmern, gefolgt vom Gesundheits- und Sozialwesen mit plus 743 Arbeitnehmern. Rückläufig (minus 801) war dagegen die Entwicklung im verarbeitenden Gewerbe sowie im Bereich der Zeitarbeit (minus 320).

 

Im Kreis Nordsachsen gab es im vergangenen Jahr 34044 Aus- und 25197 Einpendler. "Der Agenturbezirk Oschatz weist insgesamt eine starke Pendlerverflechtung auf, die besonders von der Verbindung nach beziehungsweise von der Stadt Leipzig geprägt ist", sagt Agentur-Pressesprecher Volkmar Beier. Besonders aus der Stadt Leipzig zieht es Arbeitnehmer in die angrenzenden Regionen. Mehr als die Hälfte der Einpendler in den Agenturbezirk Oschatz, nämlich 21014, kommen aus der Stadt Leipzig zur Arbeit in die beiden Landkreise Leipzig und Nordsachsen, über 4000 kommen aus Halle.

 

In den Städten und Gemeinden der Region Oschatz gibt es überwiegend mehr Auspendler als Einpendler - bis auf eine Ausnahme. In die Stadt Oschatz fahren mehr auswärtige Beschäftigte zur Arbeit, als es Oschatzer ins Umland zieht (siehe Kasten). Und die Zahl der Beschäftigten in Oschatz ist im Jahresvergleich 2012/2013 um 96 gestiegen. Zum Vergleich: Cavertitz (-11), Dahlen (-26), Liebschützberg (+27), Mügeln (-8), Naundorf (-20), Wermsdorf (+33).

Frank Hörügel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

18.01.2018 - 12:02 Uhr

Regis-Breitingen hat einen Bahnhof. Von da bis zur Stadtmitte, mit der Sportstätte, sind es rund anderthalb Kilometer.

mehr