Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzerin Johanna Klink mit 109 Jahren die zweitälteste Bürgerin in Sachsen
Region Oschatz Oschatzerin Johanna Klink mit 109 Jahren die zweitälteste Bürgerin in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 17.01.2012
Johanna Klink (Mitte) feiert ihren 109. Geburtstag. Zu den Gratulanten zählte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (4.v.l.), Tochter Helga (rechts neben der Jubilarin), Freundin Maria Kaiser sowie ehemalige Nachbarn und Mitarbeiter des Pflegeheimes Ihm. Quelle: Dirk Hunger
Oschatz

Von Gabi Liebegall

Darüber freut sich auch Oberbürgermeister Andreas Kretschmar, der ebenfalls zu den Gratulanten zählt.

Es duftet nach Kaffee, frisch gebackenen Kuchen und Frühlingsblumen. Die Jubilarin hat sich extra schick gemacht. Und sie freut sich über jeden Besuch, erzählt aber auch, dass ihre mittlere Schwester kürzlich im Alter von 105 Jahren verstorben ist.

Auch wenn die Augen und Ohren nicht mehr ganz so wollen: Ihre Fröhlichkeit ist der 109-Jährigen ins Gesicht geschrieben. Es wird viel gelacht und alte Geschichten ausgekramt. Vor sieben Jahren war sie gestürzt und hatte sich einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen. Das war für das Ärzteteam in Oschatz eine echte Herausforderung, denn eine solch betagte Patientin hatte noch niemand operiert.

Auf die Frage, was ihr hier im Haus am meisten gefällt, sagt Johanna Klink: "Ich habe hier schon viele schöne Feiern miterleben dürfen."

An der Geburtstagstafel haben Tochter Helga (73), sie wohnt in Hagen bei Dortmund, ehemalige Nachbarn und ihre beste Freundin Maria Kaiser und Vertreter des Heimes Platz genommen.

Die alte Dame ist die zweitälteste Bürgerin in Sachsen. Nur eine Seniorin in Markersbach im Erzgebirge ist etwas älter als sie. Bei hoffentlich guter Gesundheit wird die Erzgebirglerin am 30. März 110 Jahre. Die Statistik der ältesten Frau in Deutschland führt Elisabeth Schneider an. Sie ist 110 Jahre, lebt in Friesland und hat am 18. August Geburtstag. Diese Fakten wurden von den jeweiligen Stadt- oder Gemeindeverwaltungen bestätigt.

Der älteste deutsche Mann, geboren in Stuttgart, soll 109 Jahre sein. Allerdings ist er schon als junger Mann nach Amerika ausgewandert (Stand gestern Abend - d. Red.). Bestätigt worden ist dagegen gestern von der Stadtverwaltung Neuruppin, dass in der Stadt Paul Veit wohnt und am 15. Januar seinen 109. Geburtstag gefeiert hat.

Aus der sächsischen Staatskanzlei war zu erfahren, "dass es möglicherweise doch noch ältere Personen im Freistaat gibt. Aber nicht alle werden bei uns gemeldet", so Patricia Vernhold, Sprecherin der Staatskanzlei. Und aus dem Bundesverwaltungsamt (BVA) heißt es: "Das BVA führt keine Statistik für die Bundesrepublik Deutschland oder die Bundesländer. Die hier vorliegenden Daten betreffen Glückwunschschreiben des Bundespräsidenten, die von den Gemeinden oder Angehörigen für Altersjubilare beantragt werden können", erklärt BVA-Sprecherin Bianca Nahm.

Aus den vorgenommenen Ehrungen seien Aussagen darüber möglich, welcher ältesten Person der Bundespräsident im laufenden Jahr gratuliert hat, nicht jedoch, ob dies auch der älteste Bürger/-in in Deutschland oder in einem Bundesland ist, so die Sprecherin.

Im Bundespräsidialamt in Berlin wird versichert, dass es mehrere Bürger gibt, die den 109. und 110. Geburtstag feiern konnten. Älter als 110 sei von den bekannten Namen aber niemand in Deutschland.

Die OAZ fand keine Behörde oder Einrichtung, die Statistik führt und verbindlich sagen könnte, wie alt der älteste Mensch in Deutschland ist.

Altersrekorde

Lebende Senioren:

- Jiroemon Kimura (Japan) ist 114 Jahre und 273 Tage;

- Besse Cooper (USA) ist 115 Jahre und 144 Tage

Verstorbene:

- Sarah Knauss (USA) wurde 119 Jahre und 97 Tage.

- Habib Miyan (Indien) wurde laut eigenen Angaben 137 Jahre.

Quelle: "Die Welt",und Internet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SV Cavertitz 10:19 (4:8). Die Cavertitzer Mannschaft machte gleich zu Beginn der Begegnung aus fünf guten Angriffen fünf Tore. Danach wurden die Spieler nachlässiger und verloren ihre Linie auf dem Parkett.

17.01.2012

Es war mehr als der sechste Platz für die Oschatzer D-Junioren in Belgern möglich. Doch ein schwaches Spiel in der Vorrunde verdarb den FSV-Spielern die Medaillenchance.

17.01.2012

SHV Oschatz II 20:33 (8:19). Zu ungewohnt früher Stunde um 10:30 Uhr wurde die Begegnung in Leipzig angepfiffen. Deshalb mussten die Lebensgeister in der Aufwärmphase in der Halle erst einmal geweckt werden, was gut gelang.

17.01.2012