Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Oschatzerin bewirbt sich als Blütenkönigin
Region Oschatz Oschatzerin bewirbt sich als Blütenkönigin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 28.03.2014
Zwei erlebnisreiche Jahre mit der Präsentation der Obstlandregion hat die 17. Blütenkönigin Theresa I. aus Dresden jetzt hinter sich. Quelle: Sven Bartsch

Er möchte aber dazu noch keine näheren Angaben machen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Frauen mit vollendetem 18. Lebensjahr. Bis zum 13. April können sich Interessenten noch bewerben. Die Krönung der 18. Blütenkönigin soll in diesem Jahr gemeinsam mit dem Blütenfestverein Borthen-Röhrsdorf und mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft erfolgen. Termin dafür ist am Sonnabend, dem 3. Mai. Auch eine Blütenprinzessin wird für die einjährige Regentschaft gesucht. "Das wird auf jeden Fall die Zweitplatzierte sein", versichert Jentzsch gegenüber der Oschatzer Allgemeinen. Für die Blütenkönigin ist ein Preisgeld von 500 Euro vorgesehen und auch die Blütenprinzessin soll nicht leer ausgehen. "Sie wird die Hoheit im Verhinderungsfall bei öffentlichen Veranstaltungen vertreten", kündigt Jentzsch an.

Nach der Sichtung der Unterlagen sollen die Frauen dann am 17. April zu einem Vorgespräch in den Dohnaer Ortsteil Röhrsdorf, wo der Landesverbandes seinen Sitz hat, eingeladen werden. "Die Bewerberinnen sollten Liebe und Verständnis für den sächsischen Obstbau mitbringen und selbstbewusst auftreten. Schließlich werden sie Kontakte zur Bundesregierung, zur Landesregierung sowie zu Politikern und der Wirtschaft haben", sagt Jentzsch. Fachwissen sei dagegen nicht zwingend erforderlich. Für ihren Einsatz erhalten sie die notwendigen Unterlagen, um sich gewissenhaft auf die anspruchsvolle Aufgabe vorbereiten zu können.

Zu den Aufgaben von Blütenkönigin und Blütenprinzessin gehören unter anderem die Eröffnung der Erdbeersaison Ende Mai im Raum Dresden, der Kirschsaison im Juni in Sachsen-Anhalt und im Oktober oder November der Auftritt im Bundeskanzleramt in Berlin. Wie in den vergangenen Jahren sollen sie dann Bundeskanzlerin Angela Merkel Äpfel aus der Obstlandregion überreichen.

Die derzeitige Blütenkönigin Theresa I. hat bereits zwei erlebnisreiche Jahre mit zahlreichen Veranstaltungen hinter sich. Mangels Bewerberinnen wurde sie im vergangenen Jahr für weitere zwölf Monate in ihrem Amt bestätigt. Die 24-jährige Dresdenerin ist Studentin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden im Studiengang Agrarwirtschaft.

Heinz Großnick

iBewerbungen sind an den Landesverband "Sächsisches Obst" e.V., in 01809 Dohna, Ortsteil Röhrsdorf, Am Landgut 1 zu senden. Telefonisch ist der Landesverband unter 0351/264 10 74, per Fax 0351/264 10 75 sowie per E-Mail unter info@obstbau-sachsen.de zu erreichen. Benötigt werden eine persönliche Kurzbeschreibung, Angaben zu Beruf und Tätigkeit, ein Passbild und Angaben zum Besitz des Führerscheines.

Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grünes Licht für den Ausbau der Staatsstraße 28 bei Bornitz. Die Landesdirektion Sachsen hat das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen. "Damit besteht Baurecht für den rund 1650 Meter langen grundhaften Ausbau", teilt Jana Klein, Pressesprecherin der Landesdirektion Sachsen, mit.

27.03.2014

Ein großes Küchenmesser zückte gestern, gegen 8.30 Uhr ein Maskierter plötzlich in der Volksbank Mügeln. Der Räuber trat von hinten an einen 70-jährigen Rentner heran und hielt ihm das Messer an den Hals.

27.03.2014

Seit Jahrzehnten gehörten sie zum Stadtbild, gestern wurde die letzte verbliebene Litfaßsäule an der Rudolf-Breitscheid-Straße abgerissen.

27.03.2014
Anzeige