Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ostrau stellt Erzieherinnen ein
Region Oschatz Ostrau stellt Erzieherinnen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 18.10.2012

Die Ostrauer Gemeinderäte gaben für die Besetzung beider Stellen in ihrer jüngsten Sitzung grünes Licht.

"Der Personalbedarf ist definitiv da", hatte am Anfang der jüngsten Gemeinderatssitzung Bürgermeister Dirk Schilling (CDU) noch betont. Die Entscheidung zur Besetzung der "Fehlstellen" in der Ostrauer Kindertagesstätte trugen die Räte mit überwiegender Mehrheit bei jeweils einer Stimmenenthaltung mit.

"Ich bin froh, dass wir jemanden gefunden haben. Es gibt nur noch wenige fähige Bewerber auf solche Stellen. Es stehen nicht mehr wie früher zehn Leute vor der Tür", resümiert Petra Hüttner. Die Leiterin der Kindertagesstätte Ostrau freut sich über die beiden neuen Erzieherinnen, die das Kita-Team demnächst vervollständigen werden. Denn kurzfristig musste Hüttner eine Vertretung für eine schwangere Kollegin finden. In diese Situation hinein kam die Bewerbung von Diana Hoffmann. Die Bewerberin wurde per Eilentscheidung für den Zeitraum September und Oktober als Übergangslösung eingestellt, da bereits ein Beschäftigungsverbot aufgrund der Schwangerschaft vorlag. Somit konnten auch Ausfallzeiten oder die Schließung einer Gruppe verhindert werden. Auf Anraten der Kita-Leitung wurde überlegt, die Elternzeitvertreterin als Ersatz für die in Alterszeit gehende Beschäftigte einzustellen. Die Gemeinderäte war dieser Empfehlung ebenfalls gefolgt.

Diana Hoffmann hat ihren Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin in diesem Jahr in Oschatz abgelegt, kommt "frisch von der Schule", wie sie selber sagt. Die Neusornzigerin hatte eine Ausbildung zur Kinderpflegerin absolviert und einige Bewerbungen verschickt. "In Ostrau hat es gleich geklappt. Darüber freue ich mich riesig. Die Arbeit mit den Kleinen macht mir sehr viel Spaß", so die 31-Jährige über ihre ersten Arbeitswochen. Auch sei sie im Kollegenkreis herzlich willkommen geheißen. Über die voraussichtliche Änderung in eine unbefristete Stelle freut sich Hoffmann, die selbst zwei Töchter - schulpflichtig und im Krippenalter - hat. Die neue Erzieherin hofft zukünftig darauf, dass die Kinderzahlen so bleiben beziehungsweise die positive Entwicklung weiter gehe.

Während der jüngsten Gemeinderatssitzung stellte sich auch Julia Hörig vor. Die Erzieherin aus Waldheim war schließlich als einzige weitere Bewerberin übrig geblieben. Bei der Gemeinde waren zehn Bewerbungen eingegangen. Nach Prüfung der Kita hatte sich ergeben, dass nur zwei davon, ab November verfügbar wären. Hörig, Mutter zweier Kinder, die sowohl die Schule als auch den Kindergarten besuchen, wird am 1. November in der Ostrauer Kita starten. Sie bringt ebenfalls alle erforderlichen Voraussetzungen für die Stelle mit. Die Verwaltung habe "aufgrund des schulischen und beruflichen Werdegangs die Einstellung" empfohlen.

Natasha G. Allner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Mein Name ist Heiko Anders und manchmal fotografiere ich auch anders", so stellt sich Heiko Anders beim vergangenen Treffen der Oschatzer Fotofreunde im Gasthaus "Zum Schwan" vor.

18.10.2012

Im Wohngebiet Goethestraße gibt es wieder Streit um einen Fußweg (siehe Kasten). Die Oschatzer Wohnstätten GmbH hat den Zugang von der Friedensstraße zur Goethestraße beseitigen und mit einem Zaun versperren lassen.

18.10.2012

Die Mitglieder des Stadtmarketingvereines haben auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung über Vorhaben und Pläne für das nächste Jahr beraten.

18.10.2012
Anzeige