Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Paar aus Thalheim und Kleinböhla feiert Traumhochzeit in Australien
Region Oschatz Paar aus Thalheim und Kleinböhla feiert Traumhochzeit in Australien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:44 31.07.2015
Heiko Hoemke und Frances Pusch mit Söhnchen Oskar in Australien. Quelle: privat
Anzeige

Dort haben sie mittlerweile sogar geheiratet.

Dabei waren beide schon 2009 von Australien beeindruckt - aber wahrscheinlich hatten beide auch ihre Farmbesitzer beeindruckt. Denn schon kurze Zeit später kam eine Nachricht von ihnen: Ob sie sich vorstellen könnten, dauerhaft auf der Farm zu arbeiten? Die notwendige Arbeitsgenehmigung sei nur noch Formsache- Nun ist ein sicherer, gut bezahlter Arbeitsplatz heutzutage fast ein Lottogewinn, Kopfzerbrechen bereitete Frances und Heiko die Sache trotzdem. Australien ist einfach etwas weit weg. Frances Pusch, die in Thalheim wohnte und der Kleinböhlaer Heiko Hoemke griffen trotzdem zu. Das Angebot war wohl doch zu verlockend. Befragt, was ausschlaggebend für die Entscheidung war, muss Heiko nicht lange überlegen: "Der Verdienst." Die Antwort bei Frances fällt anders aus: "Das Wetter!"

Mit dem Umzug nach Australien wurden aus dem gelernten Landschaftsgestalter und der Sport- und Fitnesskauffrau Geschäftsführer, verantwortlich für 25 Arbeiter, die Avocados, Mangos und Limetten ernten. Zumindest in der Hauptsaison, in der Nebensaison liegt die Verantwortung auf anderem Gebiet. Da müssen sie selbst ran: Bäume verschneiden und Rasen mähen. Dabei kann sich Heiko Hoemke eine Bemerkung nicht verkneifen: "Alles läuft viel gelassener als in Deutschland. Selbst in der Hauptsaison, wenn wir eine 6-Tage-Arbeitswoche haben, bleibt Zeit, auch mal an das 50 Kilometer entfernte Meer zu fahren." Jetzt haben beide in ihrer neuen Heimat geheiratet, es gab eine Traumhochzeit am Meer. Bereits seit Juli 2014 sind sie zu dritt, da wurde der kleine Oskar geboren. Er geht drei Tage in der Woche in eine Kindereinrichtung, genießt aber auch das Farmleben. Wenn Mama arbeiten muss, fährt er mit Vorliebe auf dem Rasentraktor mit.

Was Heimat betrifft, da ist sich Heiko sicher: "Die wird für uns immer hier in Sachsen sein. Wir werden auch nie englisch miteinander reden. Aber eines ist uns wichtig: Das Oskar zweisprachig aufwächst." Noch besser dreisprachig - denn auch die Farmbesitzer haben den Jungen ins Herz geschlossen, und die stammen aus Südafrika und sprechen Afrikaans."

Bleibt die Frage, ob sie für immer in Australien bleiben werden. Beide haben sich da noch nicht festgelegt. In diesem Jahr werden sie erst einmal die australische Staatsbürgerschaft bekommen - aber die deutsche behalten- Momentan spielt das ohnehin keine Rolle, da verbringen sie fünf Wochen Urlaub in der alten Heimat.

Günter Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit seinen rund 220 Einwohnern ist Malkwitz einer der kleineren Orte in der Gemeinde Wermsdorf. Seine freiwillige Feuerwehr aber gehört zu den aktivsten - das kann durchaus gefeiert werden, und nun auch mit gutem Grund, denn dieses Jahr wird die Helfergruppe 120 Jahre.

31.07.2015

Der Cavertitzer Ortsteil Treptitz ist mittlerweile in den Fokus der Forschung gerückt: So will das Leibniz-Institut ab August ins Dorf kommen, um am Treptitzer Beispiel genauer zu untersuchen, wie sich Innovationen im ländlichen Raum entwickeln und durchsetzen.

31.07.2015

Bestimmt werden Sie, liebe Leserinnen und Leser, wieder auf Tour sein. In Deutschland, Europa oder gar der weiten Welt, um Ihren Urlaub zu verbringen. Erholung, Erlebnisse, Eindrücke - die schönste Zeit des Jahres ist auch Fotozeit.

31.07.2015
Anzeige