Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Papstbesuch hinterlässt Spuren
Region Oschatz Papstbesuch hinterlässt Spuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 28.09.2011

[gallery:600-17394791P-1]

Von Lisa Garn

Sie erlebten eine einzigartige Atmosphäre und eine Bestärkung. Aber auch kritische Töne wurden nicht überhört.

Nach Erfurt ist der zehnjährige Julian Hunger aus Oschatz gereist - ein für ihn unvergessliches Erlebnis: "Ich wollte den Papst einfach mal erleben, weil man sonst nur in der Kirche betet, aber niemanden sieht. Und nun den Allerheiligsten unserer Kirche auf Erden gesehen zu haben, das ist schön." Für Martina Müller aus Schweta war der Besuch in Erfurt "ein großes Fest voller Freude". "Mich hat die väterliche Ausstrahlung beeindruckt und dass der Papst die Muttersprache spricht, ist historisch einzigartig." Für sich nimmt sie mit: "Wir Katholiken sind ja vereinzelt, aber dort hatte ich das Gefühl, dass alle vereint sind, das Gefühl einer großen Gemeinschaft und Harmonie."

Ganz nah kam dem Papst Prälat Hermann Scheipers, der frühere Kaplan von St. Hubertus und Ehrenbürger von Wermsdorf. Der Pontifex begrüßte ihn in Erfurt persönlich und es entspann sich ein kurzes Gespräch, berichtet der Begleiter Benno Hörst. Der Bischof des Bistums Dresden-Meißen Joachim Reinelt stellte Scheipers als "couragierten Priester, der als Seelsorger mutig zwei Diktaturen getrotzt hat und letzter Überlebender des Priesterblocks im Konzentrationslager Dachau ist", vor. Der Papst habe sich tief beeindruckt gezeigt und ihm "ausdrücklich seinen Respekt und hohe Anerkennung ausgesprochen".

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Neue hat sich bereits eingearbeitet. Dr. Babette Nicht übt im Rahmen einer Nachfolgeregelung die Funktion der Amtszahnärztin im Landkreis Nordsachsen seit Juni aus.

28.09.2011

Kleine Kartoffeln, große Kartoffeln, mit Erdkrumen oder blankgerieben: Die Knollen vom Feld des Oschatzer Landwirtes Martin Umhau waren gestern das begehrteste Fotomotiv einer Delegation aus der Volksrepublik China.

28.09.2011

Ein Blick auf die Wechselbänke ließ vor der Partie vermuten, dass der SHV Oschatz mit 14 Spielerinnen konditionelle Vorteile gegen den SV Union 92 Halle haben würde.

27.09.2011
Anzeige