Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Pensionswirtin hängt Schlüssel an den Nagel
Region Oschatz Pensionswirtin hängt Schlüssel an den Nagel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 19.12.2013
Ruth Thieme hängt hier symbolisch die Schlüssel ihrer Pension an den Nagel. Künftig wird sich Kathleen Weber um die Gäste kümmern. Quelle: Dirk Hunger

"Wir haben in Oschatz eine Wohnung gesucht", erklärt die 36-Jährige, wie sie auf die Pension gekommen ist. Ab Januar will die Taxiunternehmerin auch als Pensionswirtin tätig sein und mit Lebenspartner und Kind von Leuben in den 1996 eingeweihten Anbau der Pension Thieme ziehen. Ihren Gästen kann sie dann vier eigene Zimmer im Neubau anbieten. Zusätzlich will die 36-Jährige vier weitere Zimmer und eine Ferienwohnung im Altbau (Villa Ruth) von Ruth Thieme für Pensionsgäste anmieten. Im Erdgeschoss des Neubaus soll eine Fahrschule einziehen. Kathleen Weber hofft, dass ihr die Stammgäste von Ruth Thieme auch künftig die Treue halten. Dazu zählen zum Beispiel Ärzte der "Collm Klinik" oder Geschäftsreisende.

Für Ruth Thieme beginnt nun nach 22 Jahren als Pensionswirtin ein ruhigerer Lebensabschnitt. Statt sich um Reisende zu kümmern, will die Seniorin selbst auf Reisen gehen. Das erste Ziel steht schon fest. "Im März geht es auf die Insel Madeira", sagt die Oschatzerin. Die Reise hat sie von ihren beiden Töchtern zum 80. Geburtstag geschenkt bekommen.

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab kommendem Jahr wird sich Einiges in der Oschatzer Jugendarbeit verändern. Denn aufgrund von Kürzungen bei den Fördermitteln können von bisher drei Stellen in der offenen Jugendarbeit ab Januar nur noch zwei finanziert werden.

19.12.2013

Auch im Jahr 2014 macht die größte und erfolgreichste europäische Fußballschule in Oschatz beim FSV Oschatz Station, teilt FSV-Nachwuchsleiter Riko Hoffmann mit.

19.12.2013

Der Wasserverband Döbeln-Oschatz (DOWW) hat eine Erhöhung der Trinkwasserpreise im Verbandsgebiet ab Januar 2014 beschlossen. Wie die Mitglieder auf ihrer jüngsten Versammlung in Hartha entschieden, wird der Kubikmeter Trinkwasser dann 1,63 Euro statt bisher 1,51 Euro kosten.

18.12.2013
Anzeige