Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Peter Porsch schlägt in Oschatz kritische Töne an
Region Oschatz Peter Porsch schlägt in Oschatz kritische Töne an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 04.03.2018
Peter Porsch Quelle: Foto: Die Linke
Anzeige
Oschatz

Wenn Politiker Märchen erzählen, wird ihnen das übel genommen. Bei Peter Porschs Kolumnen ist das anders. Der einstige Landtagsabgeordnete für die Linkspartei fabuliert in seinem Buch „Linke Dispute“ munter drauf los und erntet im Kinosaal des E-Werk Applaus und zustimmendes Nicken.

Als studiertere Germanist liegt ihm das Spiel mit Sprache und Genres im Blut. Wie Porsch mittels Fabeln, Sagen, Legenden und eben Märchen Kritik an aktuellen Missständen übt, das verdient ein größeres Publikum als am Freitagabend in Oschatz. Denn gerade mal ein Dutzend Zuhörer kamen, um ihm zu lauschen.

Der Bogen der Anekdoten reicht von der Episode, die erzählt, wie der Autor selbst den Mauerfall 1989 während einer Motorradfahrt verpasste bis hin zu einer Abrechnung mit dem „Leitfaden für Flüchtlinge“ eines hilflosen Bürgermeisters aus dem vergangenen Jahr.

Sich über die ambitionierten, schwierig umsetzbaren Vorstellungen eines Kommunalpolitikers lustig zu machen, habe ihm selbst viel Kritik eingebracht, so Porsch. Aber das habe ihn nicht davon abgehalten, weiterzuschreiben. Die Auseinandersetzungen mit diesen Entwicklungen, in denen er dem Ernsten etwas Komisches abgewinnt, das sind die stärksten Stücke in der Textauswahl des anderthalbstündigen Leseabends – denn sie erlauben im Anschluss eine Diskussion über den Leitfaden zur deutschen Leitkultur, den Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) kürzlich vorgelegt hat. Auch dieser erntete Spott.

Die Stimmung kippte, als Porsch mit Blick auf internationale und nationale Krisen feststellte, „dass Revolutionen, Kriege und Blutvergießen dann an der Tagesordnung sind, wenn die Schere zwischen Arm und Reich immer größer wird“. Dieser Satz zielt mitten hinein in das, was wir inzwischen täglich lesen, sehen und hören – sei es in Sachsen oder Syrien. Ungeschehen machen Porschs Worte nicht – aber sie helfen, einzuordnen.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Musik verbindet Menschen, manchmal ganze Städte. So auch Oschatz und Filderstadt. Die Partnerkommunen pflegen seit über 25 Jahren Kontakte auf mehreren Ebenen. Jüngste Impulse gab es am Wochenende, als Filderstädter Musiker in Oschatz die Nachtmusik bereicherten, eine Kita und den Kirchturm besuchten.

25.05.2017

Nach einer umfangreichen Renovierung konnte das Mügelner Heimatmuseum zum Internationalen Museumstag am Sonntag wieder eröffnen. Nach dem Umbau steht den Besuchern jetzt eine größere Ausstellungsfläche zur Verfügung. So wird in der Präsentation die Mügelner Reformations- und Musikgeschichte intensiver beleuchtet.

22.05.2017

Trödelfans und Pflanzenliebhaber kamen am Sonnabend rund um das Schloss Dahlen auf ihre Kosten. Zum vierten Mal hatte der Schloss- und Parkverein zum Markttreiben eingeladen.

25.05.2017
Anzeige