Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Peter Sodann bangt um Oschatzer Lagerhalle
Region Oschatz Peter Sodann bangt um Oschatzer Lagerhalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 03.02.2016
Anzeige
Oschatz

Bücher, wohin das Auge schaut. Peter Sodann, Schauspieler und Liebhaber von DDR-Literatur, hat noch rund zwölf Lkw-Ladungen Ost-Literatur für die Peter-Sodann-Bibliothek in Staucha in Oschatz eingelagert. Bevor die Bücher von den Bibliotheksmitarbeiter geprüft und katalogisiert werden, machen sie in Oschatz eine Zwischenstation im Sammellager. Dafür durfte der 79-Jährige seit einiger Zeit eine kleine Lagerhalle auf dem DHL-Gelände nutzen. Doch seit September des vergangenen Jahres ist der Vertrag hinfällig, müsste der Literaturfan eigentlich die Oschatzer Halle räumen. „Ich bin geblieben, weil wir erstmal kein anderes Quartier für die Bücher hatten. Und auf der anderen Seite stört es doch niemanden, wenn hier Bücher lagern“, so Sodann, der nun hofft, dass er noch einige Zeit die Halle nutzen darf. „Aus einer Halle raus zu müssen, ist nur Mist, weil ein Umzug immer mit viel Arbeit verbunden ist, die man sich sparen kann. Ich würde mich freuen, wenn es sich die Verantwortlichen noch einmal überlegen würden“, so Sodann. Der gesamte Bücherbestand der Bibliothek ist inzwischen auf gut vier Millionen Exemplare angewachsen – vom Kinderbuch bis zur Klassik. Dazu zählen auch noch einmal rund 40 000 Schallplatten aus DDR-Produktion. Verkaufsschlager sind unter anderem die Memoiren von sowjetischen Generalen aus dem Zweiten Weltkrieg. „Die wurden nur in der DDR verlegt und sind sonst nirgendwo zu haben“, sagt Sodann. Derzeit macht das Team eine Winterpause, nimmt keine Bücher entgegen, um mit kleineren Umbauarbeiten in Staucha weitere Lagerkapazitäten zu schaffen. „Am 21. März werden wir uns mit einem Frühlingsprogramm wieder zurückmelden“, verspricht Sodann.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Brand in einem Lager in Cavertitz, bei dem 100 Tonnen Stroh vernichtet wurden, ermittelt die Polizei noch immer. Genaue Informationen, was die Ursache für den Großbrand war, gibt es noch nicht. Doch in einem sind sich die Ermittler einig: ein technischer Defekt war es nicht.

03.02.2016

In Wermsdorf (Landkreis Nordsachsen) soll ein 13-Jähriger am vergangenen Donnerstag laut Polizei die Fassade der Oberschule mit pseudo-erotischen Schriftzügen beschmiert haben – doch, wie sich jetzt herausstellte, sind die Graffiti offenbar älteren Jahrgangs.

03.02.2016
Oschatz Metall- und Maschinenbau Oschatz GmbH ist zahlungsunfähig - Oschatzer Firma insolvent: Sanierungschance in Eigenregie

Die Gerüchteküche brodelte bereits, als Volkmar Döring im vergangenen Jahr als Kandidat bei der Wahl des Cavertitzer Bürgermeisters antrat. Seiner Firma, der Metall- und Maschinenbau GmbH, gehe es nicht gut. Tatsächlich wurde das Insolvenzverfahren über die im Jahr 2000 gegründete Firma am 1. Januar 2016 eröffnet.

03.02.2016
Anzeige