Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Peter Sodann droht: Ich kippe DDR-Bücher aus Oschatz in den Rhein
Region Oschatz Peter Sodann droht: Ich kippe DDR-Bücher aus Oschatz in den Rhein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:59 06.10.2015
Ex-Tatort-Kommissar Peter Sodann bekommt Probleme mit seinem Bücherschatz. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Oschatz

Noch vor einem Jahr haben viele Oschatzer befürchtet, dass Investor Manfred Bares auf dem ehemaligen DHL-Gelände im Oschatzer Süden tonnenweise Altreifen ablagern würde. Nachdem das Geschäft zwischen dem holländischen Investor und der DHL geplatzt war, haben sich die Befürchtungen zerschlagen. Doch statt Tausender Altreifen haben in den vergangenen Monaten Tausende Altbücher ihren Weg in eine der zahlreichen Lagerhallen gefunden.

Der ehemalige Tatortkommissar und DDR-Büchersammler Peter Sodann lagert seinen Fundus nämlich nicht nur auf den ehemaligen Rittergutsgelände in Staucha, sondern von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt auch auf dem DHL-Gelände in Oschatz. In Bananenkisten verpackt, befinden sich dort massenhaft Bücher, deren Verwendung momentan noch weitgehend ungeklärt ist. Klar scheint inzwischen jedoch zu sein, dass es Probleme bei der Unterbringung der Bücher auf dem Oschatzer Logistik-Gelände gibt. Nach dem Abgang von Investor Manfred Bares ist offenbar die Unterstellmöglichkeit für die Literatur der DDR nicht mehr gesichert. In der jüngsten Ausgabe des Magazins von Spiegel TV schildert Peter Sodann eindrucksvoll, was er vorhat, wenn ihm die Oschatzer Lagerhalle gekündigt wird. „Dann pump ich mir Geld. Und dann hole ich mir die 25 Lkw, die ich brauche und dann lade ich mit meinem Gabelstapler die ganzen Bücher auf. Und dann fahren wir gemeinsam, die ganze Schlange von 25 Lkw, nach Westen. Und zwar auf alle Rheinbrücken, die es dort gibt. Und dann kippen wir die ganzen Bücher einfach in den Rhein“, schildert der Schauspieler und Büchersammler seine Vision den Reportern von Spiegel TV.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es strahlt wie neu, das Eck an der Lutherstraße und dem Altmarkt. Beide Gebäude werden im Auftrag von ausländischen Einwohnern der Stadt Oschatz saniert. Und das ist längst kein Einzelfall mehr. Rund um den Oschatzer Altmarkt gehören bereits sieben Geschäftshäuser Menschen mit fremdländischen Wurzeln, die damit zur Belebung der Innenstadt beitragen.

05.10.2015

Es war ein ambitioniertes Ziel, in diesem Jahr den ersten Spatenstich für den 3,6 Millionen Euro teuren Grundschulneubau in Wermsdorf durchzuführen. So wie es jetzt aussieht, muss sich die Gemeinde davon verabschieden und ihren Zeitplan korrigieren. Denn die Anforderungen an das Projekt steigen, und das macht die Angelegenheit zeitaufwendiger und teurer.

08.10.2015

Zwei Wochen nach der ersten Abstimmung über den neuen Chef im Bornaer Gemeindeamt gaben gestern 70 Wähler mehr ihre Stimmen ab. Davon profitierte fast ausschließlich David Schmidt, der Kandidat der CDU. Er konnte sein Ergebnis von 581 auf 646 Stimmen steigern. In fünf der acht Wahllokale erzielte er ein besseres Ergebnis als im ersten Wahlgang.

05.10.2015
Anzeige