Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Pflichttermin für Postkartensammler
Region Oschatz Pflichttermin für Postkartensammler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 28.10.2014
Blättern in Alben voller alter Ansichtskarten - das können Profis und Laien am Sonntag im Oschatzer Elektrobau. Quelle: Dirk Hunger

"Teilnehmen kann jeder Interessent - ob mit zehn oder mit 1000 Ansichtskarten", wirbt Organisator Günther Hunger für die Veranstaltung im Saal der Firma Elektrobau in der Freiherr-vom-Stein-Promenade.

Der Flohmarkt, der von 10 bis 12 Uhr geöffnet hat, ist für Sammler und Händler aus ganz Deutschland ausgeschrieben. Doch nicht nur Profis sollen hier auf ihre Kosten kommen, auch Laien sind willkommen. Hunger: "Für die Besucher gibt die Veranstaltung einen interessanten Einblick in die Sammelleidenschaft der Philokartisten. Erfahrene Philokartisten stehen den Besuchern mit Rat und Tat für ihre Fragen und Bewertungen zur Verfügung." Neben dem Tausch und Verkauf von Post- und Ansichtskarten sollen auch Ansichtskartenalben und Bücher über Philokartie sowie sonstige Materialien, die im Zusammenhang mit der Philokartie stehen, angeboten werden.

Für Kinder gibt es einen kostenlosen Ansichtskarten-Flohmarkt. Kostenfreie Parkplätze sind vorhanden. FH

Tischreservierungen über Günther Hunger, An den Steinkreuzen 6 , 04758 Oschatz oder foto-hunger@t-online.de.

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der friedlichen Revolution vor 25 Jahren widmet sich eine Festveranstaltung, zu der die Stadt Oschatz einlädt. Am 12. November, um 19 Uhr werden außer den Besuchern auch Menschen erwartet, die die Wende 1989/1990 als Augenzeugen miterlebt haben.

28.10.2014

Böse Überraschung kurz vor Mitternacht: Zum Brand eines Transporters wurde die Oschatzer Feuerwehr am späten Montagabend gerufen. Wehrleiter Lars Natzke rückte gegen 23.40 Uhr mit 15 weiteren Kameraden und drei Fahrzeugen in die Reithausstraße aus.

28.10.2014

Die Baum-Eskorte für die Postmeilensäule ist verschwunden: Seit über einem Monat hat die Stadt eine Postmeilensäule (wir berichteten). Die Freude war groß, besonders bei den Mitgliedern des Heimatvereins und denen, die die Postdistanzsäule mit gesponsert haben.

27.10.2014
Anzeige