Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pläne für Kirchenumbau bescheren Schmorkauern schlaflose Nächte

Pläne für Kirchenumbau bescheren Schmorkauern schlaflose Nächte

Die Pläne zum Umbau der Kirche sorgen in Schmorkau für schlaflose Nächte. 30 Männer und Frauen kamen am Montagabend ins Gotteshaus, um mehr über die geplante Sanierung des Altarraums (wir berichteten) zu erfahren.

Schmorkau. Von christian kunze

 

Damit waren die Kirchenbänke etwa drei mal so voll wie zum Gottesdienst. Der Chorraum soll saniert, vom Kirchenschiff durch eine dreiflüglige Glastür abgetrennt und der bisherige Seiteneingang der Kirche zum neuen Haupteingang gemacht werden. Bei Bedarf soll die Tür geöffnet und der gesamte Kirchenraum wie bisher genutzt werden können, sieht das Konzept vor.

 

Tenor des Abends: Vor allem die alteingesessenen Schmorkauer und regelmäßigen Kirchgänger tun sich schwer mit der Umgestaltung. So habe es Gabriele Heyne nach der Lektüre des OAZ-Berichtes schlaflose Nächte bereitet, dass ein Teil des Altars verschwinden und auf der Empore einen neuen Platz finden soll. "Er hat zwar kunsthistorisch keinen großen Wert. Aber er gehört ganz einfach in den Chorraum." Ich habe da Bauchschmerzen", sagte sie - und sprach damit für viele Schmorkauer.

 

Für Unverständnis sorgt vor allem, dass ein vor 30 Jahren entstandener Schaden in der Kirchendecke über der Kanzel nicht bei der Sanierung berücksichtigt werde und man stattdessen unverhältnismäßig viel Geld in einen vergleichsweise kleinen Bereich investieren wolle. Pfarrer Dr. Jochen Kinder erklärte, dass eine teilweise Instandsetzung des Kirchenschiffes unweigerlich die Erneuerung des gesamten Innenraums nach sich ziehen würde. "Das macht man entweder ganz oder gar nicht. Finanziell ist die Sanierung des Innenraums jedoch ein Fass ohne Boden. Das können wir uns als Gemeinde schlicht und einfach nicht leisten". Außerdem würden geringe Abweichungen vom vorgeschlagenen Umbau die Auszahlung beantragter Fördermitteln gefährden. Die Alternative zum Vorschlag des Kirchenvorstandes wäre, dass alles in der kleinen Dorfkirche Kirche so bleibt, wie es ist.

 

Simone Hentschel vom Kirchenvorstand warb dafür, dass sich die Schmorkauer dem Projekt öffnen, auch wenn einzelne Maßnahmen nicht befürwortet werden. "Ich finde es auch unnötig, dass ein Teil der Sakristei einer behindertengerechten Toilette weichen soll. Das ist aber nicht Hauptanliegen der Sanierung", nannte sie ein Beispiel. Für sie wie auch für Jochen Kinder ist die Umgestaltung eine Generationenaufgabe. "Vielleicht machen unsere Nachfahren in 50 oder 100 Jahren das wieder rückgängig. Das sollte uns aber nicht den Mut nehmen, Veränderungen anzugehen, von denen alle Mitglieder profitieren", so der Pfarrer.

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr