Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Podest für Terpitz in weiter Ferne

Podest für Terpitz in weiter Ferne

Noch fünf Spiele sind zu bestreiten, dann wird das Buch mit dem Titel "Kreisklasse Ost 2013/14" geschlossen. Bei den meisten Entscheidungen ist die Druckerschwärze schon längst getrocknet.

Voriger Artikel
Tudor-Stil trifft George Bähr
Nächster Artikel
Gelbweizen am Oschatzer Hutberg entwickelt sich prächtig

Nach einer torreichen Begegnung teilen sich der FC Terpitz (rote Trikots) und die zweite Vertretung des FSV Blau-Weiß Wermsdorf die Punkte.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von sven zschiesche

 

Auf der Zielgeraden geht es mehr darum, ein versöhnliches Saisonende zu schaffen beziehungsweise die Feierlichkeiten nicht zu früh beginnen zu lassen.

 

Von letzterem Umstand schienen die Naundorfer in der Heidestadt nur kurzzeitig befallen. Beim Schlusslicht der Kreisklasse siegte der designierte Meister deutlich mit 7:2. Nach der frühen Führung durch Gaston Georgi (8. Minute) und dem Ausbau selbiger durch Frank Eichhorn (25.) ließ man die Zügel in der restlichen ersten Halbzeit etwas schleifen, machte nicht mehr als nötig und kassierte durch Enrico Döring (43.) den Anschluss. In der zweiten Hälfte blieb das Team aber konzentriert am Ball und Gegner, der phasenweise an die Wand gespielt wurde. Erster Torschütze nach dem Wechsel für Naundorf war übrigens Enrico Kernche, der nach dem Wechsel vom FSV Oschatz II pünktlich zu den Aufstiegsfeierlichkeiten - Sonntag, ab 15 Uhr - spielberechtigt war und seinen Einstand im Dress der Naundorfer mit einem Treffer umrahmte. Die deutliche Niederlage schmälerte die Chancen der Dahlener, noch zur Abgabe der roten Laterne fähig zu sein. Auf Grund des Torverhältnisses müsste am letzten Spieltag ein deutlicher Sieg in Belgern gelingen. Beim Tabellenzweiten wird das ein eher aussichtsloses Unterfangen werden.

 

Noch aussichtsloser ist die Hoffnung des FC Terpitz auf einen Podestplatz. Terpitz hätte mit einem Sieg über Wermsdorf II noch einmal vorlegen können und den Druck auf Konkurrent Battaune erhöht. Das gelang aber nicht. In einer abwechslungsreichen Partie wechselten die Vorzeichen mehrmals. Beim Schlusspfiff hatten aber beide Seiten drei Treffer auf dem Habenkonto, so dass per Unentschieden jedem nur ein Punkt verblieb. Terpitz rutschte damit auf den vierten Rang ab, der wohl auch zum Saisonende Bestand haben sollte. Für Wermsdorfs Tabellensicherheit dürfte die SG Schmannewitz sorgen. Nach einem 3:0-Erfolg bei Hartenfels Torgau III, der in der zweiten Halbzeit herausgearbeitet wurde und erst in der Schlussphase in trockene Tücher kam, ist der fünfte Platz erobert und sollte zum Saisonfinale verteidigt werden. Mit dem Sieg über Dommitzsch würden mehrere Fliegen geschlagen werden. Die Verfolger hätten das Nachsehen, Revanche für die Hinspielpleite wäre geglückt und Dommitzschs Angriff auf den Wermsdorfer Tabellenplatz abgewehrt.

 

Und bei allen Blicken auf Veränderungen in der Tabelle darf der LSV Schirmenitz nicht außer Acht gelassen werden. Die Flack-Kicker zeigten sich in bester Torlaune, fertigten die Zweite des SV Strelln/Schöna mit 8:2 ab. Und das, nachdem die Gäste in der vierten Minute in Führung gegangen waren. Im Vollgastempo drehten die LSVer das Spiel, führten sieben Minuten später 3:1 und ließen sich auch vom zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Gegners nicht beirren. Am letzten Spieltag winkt noch der zehnte Platz. Es wird nicht die einzige Partie sein, bei der die Frage gestellt wird, ob am Saisonende noch der nötige Ehrgeiz für kleine Ziele vorhanden ist.

 

Ergebnisse

 

Hartenfels III - Schmannewitz 0:3, Schirmenitz - Strelln II 8:2, Dahlen II - Naundorf 2:7, Terpitz - Wermsdorf II 3:3.

Sven Zschiesche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:15 Uhr

Oberliga: Der Aufsteiger empfängt den Vorjahresdritten, und seine Fans haben das Stadion auf Vordermann gebracht.

mehr