Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Polizei ermittelt wegen Exhibitionist im Asylheim
Region Oschatz Polizei ermittelt wegen Exhibitionist im Asylheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 11.02.2016
Die Polizei ermittelt wegen eines Exhibitionisten. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Oschatz

Der Schreck sitzt ihr wahrscheinlich immer noch in den Knochen. Eine 48-jährige Oschatzerin schrieb am Mittwoch auf Facebook, sie habe bei einem Spaziergang einen Asylbewerber am offenen Fenster der Unterkunft in der Ambrosius-Marthaus-Straße gesehen, der exhibitionistische Handlungen an sich vorgenommen hat. Mit diesem Eintrag möchte sie Mädchen und Frauen warnen. Als das der Oschatzer Polizei bekannt wurde, prüfte sie den Fall umgehend und bestätigte das Vorkommnis.

„Der 28-jährige Mann und seine Neigungen sind in dem Heim bekannt, wurden uns bis jetzt aber nicht zur Kenntnis gegeben“, so Peter Peuker vom Oschatzer Polizeirevier. „Wir ermitteln jetzt wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses“, sagte der Beamte. Da der mutmaßliche Täter nicht angetroffen wurde, konnte er zu dem Vorwurf Exhibitionismus noch nicht befragt werden. Das Strafgesetzbuch sieht diesen Fall bei einer Verurteilung eine Freiheitsstrafe von einem Jahr oder eine Geldstrafe vor.

Von Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Big Brother im Storchenhorst auf der Varia-Esse in Mügeln. Dieses ehrgeizige Vorhaben wollen der Heimatverein Mügeln mit den Akteuren Andreas Lobe, Hans-Jürgen Höhne und Bernard Sommer, der gleichzeitig Mitglied der Mügelner Natur- und Umweltgruppe ist, in die Tat umsetzen. Geplant ist, auf dem Storchenhorst eine Web-Kamera zu installieren.

11.02.2016

Ein emsiges Jahr liegt hinter den rund 20 ehrenamtlichen Naturbeobachtern der Oschatzer Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu). In 2015 haben sie unter anderem mehr als 200 Vogelarten dokumentiert – rund ein Drittel davon allein am Döllnitzsee bei Wermsdorf. Aber auch der schützenswerte Altbaumbestand liegt den Naturfreunden am Herzen.

22.02.2018

Das Stadtbad in Mügeln kann in dieser Saison nicht eröffnet werden. Mit dieser Hiobsbotschaft überraschte jetzt Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wählervereinigung Mügeln). Das Becken ist undicht und das Wasser entweicht. Der Brunnen ist defekt und um die sanitären Anlagen ist es auch nicht zum Besten bestellt. Der Sanierungsbedarf liegt bei 350000 Euro.

11.02.2016
Anzeige