Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Polizei sucht in Oschatz Zeugen für Unfall mit Milchlaster
Region Oschatz Polizei sucht in Oschatz Zeugen für Unfall mit Milchlaster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 28.09.2017
Quelle: Hagen Rösner
Anzeige
Oschatz

In Zusammenhang mit dem Unfall des Milchlasters auf dem Leipziger Platz in Oschatz sucht die Polizei jetzt Zeugen, die den Unfall beziehungsweise die Ampelanlage beim Unfall im Blick hatten. Bei dem Unfall waren ein Pkw und der Milchlaster kollidiert. In der Folge hatte der Milchlaster viel Diesel verloren, so dass die Feuerwehr großflächig die Betriebsstoffe binden und beseitigen musste. Wie die Polizei im Zusammenhang mit dem Zeugenaufruf berichtet, passierten beide Fahrzeuge den Kreuzungsbereich bei freigeschalteter Lichtzeichenanlage. Es werden jetzt Zeugen gesucht, die Angaben machen können, bei welcher Farbe der Lichtzeichenanlage stand, als der Pkw und der Lkw in den Kreuzungsbereich eingefahren sind. Hinweise können an das Polizeirevier Oschatz unter der Telefonnummer 03435/650100 gemeldet werden.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Brand-Erbisdorf gibt es die einzige Wildvogelpflegstation des Landkreises Mittelsachsen. Peter und Heike Jäkel nehmen verletzte Tiere oder noch hilflose Jungvögel auf, machen sie fit für die Freiheit. Die Fundtiere wieder auszuwildern, ist Pflicht. Doch dafür ist viel Sachkunde nötig. Für den Umgang mit Greifvögeln muss die Falknerausbildung abgelegt werden.

28.09.2017

Der Heimatverein Glossen ist stolzer Besitzer eines rollenden Cafés. Dafür wurde ein ausrangierter Bauwagen umgebaut. Am Sonntag rollt das Café zum Mügelner Erntedankfest.

01.10.2017

Das Amt für Migration und Ausländerrecht in Landkreis Nordsachsen hat eine neue Leiterin. Zum Amtseintritt blickt Patricia Groth auf die Lage der Flüchtlinge im Altkreis Oschatz.

01.10.2017
Anzeige