Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Polizeieinsatz nach Banküberfall
Region Oschatz Polizeieinsatz nach Banküberfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 13.10.2014
Tatortsicherung an der Sparkassenfiliale in Dahlen. Polizisten suchen unter den Anwohner nach Zeugen des Überfalls. Quelle: Dirk Hunger

Von Hagen Rösner

René Andrich von der Allianzversicherung in Dahlen hat den Polizeieinsatz hautnah miterlebt. "Gegen 14 Uhr raste ein Polizeiauto in die Wurzener Straße, die Beamten verschwanden geduckt hinter ihrem Fahrzeug und legten kugelsichere Westen an. Dann rannten sie mit gezogenen Pistolen in Richtung Markt zur Sparkassenfiliale", erzählte der Versicherungsmakler.

Nach Polizeiangaben betrat der maskierte Täter kurz vor Schalterschluss die Filiale und bedrohte die beiden Bankangestellten mit einem waffenähnlichen Gegenstand. Er forderte Bargeld und konnte flüchten. Zeugen hatten beobachtet, wie der Mann in Richtung Kirchstraße und Brühl rannte. Möglicherweise verschwand der Täter mit einem Fahrzeug in Richtung Oschatz. Die Polizei leitete umgehend eine Ringfahndung ein, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, um den flüchtenden Bankräuber zu finden. Unterdessen suchten Kriminalbeamte nach Zeugen, die den Überfall beobachtet haben und eine Personenbeschreibung des Täters liefern konnten.

Fast zeitgleich traf der Techniker einer Sicherheitsfirma ein, der von der Polizei beauftragt wurde, mögliche Videoaufnahmen vom Täter und dem Tathergang sicherzustellen, um vor allem Daten für die Fahndung zu sammeln.

Nach Informationen der Polizei handelt es sich bei dem Täter um einen etwa 1,85 Meter großen, untersetzten Mann. Er trug eine schwarze Hose, schwarze Turnschuhe sowie eine graue Jogging-Jacke. Es wird davon ausgegangen, dass bei der Flucht ein 5er BMW verwendet wurde. Das Fahrzeug hatte ein Kennzeichen der Stadt Halle. Allerdings war das Nummernschild gestohlen.

Etwa eine Stunde nach dem Überfall trafen Vorstandsmitglied der Sparkasse Leipzig, Martin Bücher und der Sparkassenvertriebsdirektor für Nordsachsen Marcel Kollmann ein. "Ich möchte mir hier ein Bild von der Lage verschaffen und bin schockiert von dem Vorfall", so Bücher. Laut Sparkassenpressesprecher Dr. Frank Steinmeier wurde bei dem Überfall keine Person verletzt.

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Das Bein ist das am weitesten vom Kopf entfernte Körperteil. Je weiter weg, desto weniger kümmern wir uns darum, wenn Schmerzen auftreten", ist sich Dr. René Schwarz, Ärztlicher Direktor der Leisniger Helios Klinik, sicher.

12.10.2014

Siegfried Honecker und Helmut Doschek haben sich mit Dana Bach, der Leiterin des Oschatzer Waagenmuseums, ein ruhiges Plätzchen gesucht. Sie gehören zu den 150 ehemaligen Mitarbeitern der Oschatzer Waagenfabrik, die am Freitagabend zum dritten Treffen der einstigen Betriebsmitarbeiter in die Stadthalle gekommen sind.

12.10.2014

Dieses Bauwerk ist zwar nur 18 Meter hoch, dennoch ist es das Wahrzeichen einer ganzen Region. Am 160 Jahre alten Albertturm auf dem Collm orientieren sich die Einwohner von Oschatz und Umgebung.

12.10.2014
Anzeige