Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Prima Ballerina aus Oschatz: Irene Horbas tanzt international ganz vorn mit
Region Oschatz Prima Ballerina aus Oschatz: Irene Horbas tanzt international ganz vorn mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 25.05.2016
Die Oschatzerin Irene Horbas (10) macht beim Tanzen eine gute Figur und hat in Nürnberg zwei Medaillen geholt.  Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

 Erfolg für die junge Ballettänzerin Irene Horbas (10) aus Oschatz: Jüngst belegte sie beim internationalen Ballettwettbewerb „Applaus“ in Nürnberg in der Kategorie „Spanischer Tanz“ den ersten Platz und behauptete sich gegen 30 Mittänzerinnen aus ganz Deutschland, der Türkei und der Tschechischen Republik. Dass die kleine Prima-Ballerina bei ihrer zweiten Teilnahme bereits so erfolgreich ist, führt sie auf das intensive Training mit ihrer Lehrerin in der Leipziger Schule „Ballett Classique“ zurück. Drei Mal pro Woche trainiert sie regulär, vier Wochen vor dem großen Aufritt wird dann täglich Unterricht genommen. Diese Anstrengungen haben sich ausgezahlt. Stolz zeigt Irene ihre Urkunden und Medaillen. Weitere Platzierungen gab es für sie gemeinsam mit zwei weiteren Tänzerin im Trio „Matrosen“ (Platz 3) und einer Variation des „Tanz der Zuckerfee“ von Tschaikowsky (Platz 4). Begonnen hat die junge Oschatzerin mit dem Unterricht im Alter von sechs Jahren. Die erste Teilnahme beim „Applaus“-Ausscheid im vergangenen Jahr war für sie nur eine „Probe“. Aufgeregt war die Nachwuchs-Tänzerin in Nürnberg kein Stück – drückten ihr doch ihre Mutter und die Ballett-Lehrerin die Daumen. „Erst fünf Minuten, bevor es losging, hat es in meinem Bauch gekribbelt“, gibt Irene zu. Der Erfolg in diesem Jahr spornt sie an, im nächsten Jahr wieder anzutreten. Neben Disziplin und Talent ist eine Sache noch ganz wichtig beim Ballett: „Man muss die richtigen Füße haben, und die habe ich“, sagt Irene. Anders ist das beim Klavierspielen, was Irene ebenfalls gern macht – „dafür braucht man die richtigen Hände, um richtig gut zu sein, aber da gibt es eben welche, die haben bessere Hände als ich“, meint die Ballerina.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bevor die Staatsstraße 28 zwischen Bornitz und der Kreisgrenze ausgebaut wird, haben Mitarbeiter des Landesamtes für Archäologie das Baufeld untersucht. Zum Ende ihrer Arbeit machten sie ein paar spektakuläre Entdeckungen. Diese wird Grabungsleiter Sven Conrad bei einer Führung am Donnerstag erläutern.

25.05.2016

Monatelang hielt dieses Thema die Oschatzer in Atem. Mit einer riesigen Sammlung hatte sich die Stadt um den Titel der weltweit größten Sammlung von Kaffeekannen bemüht. Aus Anlass ihres 25-jährigen Jubiläums erinnert die OAZ in einer Serie an die Höhepunkte in der Region seit 1991.

24.05.2016

Nach langer Trockenheit gab es in der Nacht vom Montag zum Dienstag die langersehnten Niederschläge. Doch der Starkregen in den Nachtstunden rief auch die Oschatzer Feuerwehr auf den Plan. Die Kameraden mussten vor allem abgesoffene Keller auspumpen oder Überflutungen beseitigen.

24.05.2016
Anzeige