Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Privates Bildungszentrum schult erste Krankenpflegehelfer
Region Oschatz Privates Bildungszentrum schult erste Krankenpflegehelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 20.01.2013
Oschatz

[gallery:600-28623600-1]

Das Private Bildungszentrum Oschatz für soziale und medizinische Berufe hatte am Sonnabend zum Neujahrsempfang in das "O" des Oschatz-Parkes eingeladen. Oberbürgermeister Andreas Kretzschmar und Nordsachsens Sozialdezernent Hans-Günter Sirrenberg gehörten neben Vertretern der über 100 Praxispartner zu den Gästen.

Was alle erlebten, glich weniger einem Empfang mit einem Grußwort nach dem anderen, sondern gestaltete sich zu einer Leistungsschau der Ausbildungseinrichtung. Unter der Leitung von Fachbereichleiterin Andrea Giersch gestalteten Dozenten, Schüler und Absolventen ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik, Tanz und schauspielerischen Darbietungen. Das sorgte bereits zum Auftakt für Überraschungen. Künftige Erzieher, die in einer vierjährigen berufsbegleitenden Ausbildung den Pädagogenabschluss anstreben, präsentierten erstmals das eigene neue Schullied.

Die Idee dazu hatten Sven Hahnewald und Andreas Bosin, die in ihrer Freizeit seit Jahren Musik machen und auch in Bands spielen. Mit Josephine Steuer wurde zu der Eigenkomposition dann noch ein passender Text geschrieben. Als die Klasse der künftigen Erzieher den Song zur Premiere präsentierte, bekam Schulleiterin Petra Huhndorf sogar Gänsehaut. "Ich war völlig überrascht. Keiner hatte mir etwas verraten. Es ist einfach toll", erklärte sie danach.

Eine umfangreiche Präsentation zeigte, was alles von den Schülern der Einrichtung geleistet wird. Neben dem normalen Unterrichtsprogramm engagieren sich die angehenden Krankenpfleger, Diätassistenten oder Erzieher in sozialen Projekten in der Oschatzer Förderschule, Einrichtungen der Lebenshilfe, als Partner an Grundschulen und Kindereinrichtungen.

In ihren Grußworten schilderte die stellvertretende Schulleiterin Jana Höhne Ergebnisse der Kooperation. Stellvertretend nannte sie die Herausgabe einer eigenen Zeitung bei der Lebenshilfe, was ein Projekt angehender Heilerziehungspfleger möglich machte. Jana Höhne berichtete stolz, dass die Bildungseinrichtung im vergangenen Jahr einen neuen Rekord aufstellen konnte. Gegenwärtig absolvierten etwa 330 Schüler eine Ausbildung. So viele waren es zuvor noch nie. "Diese hohe Anzahl beweist, dass gut ausgebildete Fachkräfte im sozialen Bereich dringend benötigt werden", erklärte sie.

Dass diese Ausbildung auch auf einem hohen Niveau steht, machte Schulleiterin Petra Huhndorf in ihrer Ansprache deutlich. Im vergangenen Sommer bestanden beispielsweise von den 29 Erziehern 26 die Abschlussprüfung. 18 davon fanden in Sachsen Arbeit. Bei den Heilerziehungspflegern schafften 17 der 18 Schüler eine erfolgreiche Abschlussprüfung. Stolz berichtete Petra Huhndorf, dass ihr Bildungszentrum eines der beiden sächsischen Ausbildungsstätten ist, die erstmals die Genehmigung zur Ausbildung von Krankenpflegehelfern erhielt.

Für 2013 sei geplant, die Schule technisch zu modernisieren sowie den Räumen und dem Gebäude einen neuen Farbanstrich zu geben. "Unser Ziel ist und bleibt es, Bildung an unserer Schule attraktiv und modern zu gestalten", erklärte sie.

Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spannende Rätsel, exotische Tiere und gewagte Sportvorführungen - all das machte den Tag der offenen Tür an der Oschatzer Robert-Härtwig-Schule aus.

20.01.2013

Der SC Grün-Weiß Mannschatz organisierte vor kurzem für Freizeit- und Ligaspieler zum 24. Mal ein Hallenfußballturnier für Männer- und Altherrenmannschaften.

20.01.2013

Wieder mal geschlossen: Bis einschließlich Freitag nächster Woche ist die Zulassungsstelle für Kraftfahrzeuge (Kfz) im Landratsamt, Friedrich-Naumann-Promenade 9 nicht besetzt.

18.01.2013