Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Privatfirma beseitigt Ölspuren
Region Oschatz Privatfirma beseitigt Ölspuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 06.05.2014
Karsten Saack Quelle: Dirk Hunger

Welche Auswirkungen hat diese Neuregelung? Die OAZ sprach dazu mit Karsten Saack, Stadtwehrleiter in Oschatz.

Er betonte noch einmal, dass die Auslagerung dieser Aufgabe die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oschatz entlastet. Saack erinnerte: "Das ist eine artfremde Aufgabe für die Feuerwehr." Die Kameraden hätten Ölspuren oder andere auslaufende Flüssigkeiten auf Straßen früher zwar beseitigt. Aber wirklich sauber seien die Fahrbahnen danach nicht gewesen.

Hinzu komme, dass bei Verunreinigungen von Straßen der Verursacher für die Säuberung verantwortlich ist. Könne der nicht ermittelt werden, müsse der sogenannte Baulastträger - in diesem Fall die Stadt Oschatz - reagieren.

Ausgangspunkt sei eine Beratung gewesen, in der darüber diskutiert worden sei, wie die Feuerwehrleute entlastet werden könnten. Außerdem habe das Bundesumweltministerium hohe Maßstäbe an die Reinigung von Fahrbahnen gesetzt. Also sei diese Aufgabe ausgegliedert worden: "Jetzt ist die Firma 'Topcar' für die professionelle Säuberung der Straßen nach einer Ölspur verantwortlich", so der Stadtwehrleiter.

Übrigens, die längste Ölspur, mit der es das Privatunternehmen zu tun bekam, war sieben Kilometer lang und führte durch Bornitz. "Das war am 30. Oktober 2013", so Karsten Saack.

Die Stadt Oschatz habe es nicht bereut, diese Arbeit ausgegliedert und damit die Kameraden entlastet zu haben. "Im Jahr gibt es durchschnittlich bis zu zehn Ölspuren zu beseitigen. Damit müssen sich unsere Feuerwehrleute nicht mehr beschäftigen", sagte er. Und zufrieden seien die Verantwortlichen im Oschatzer Rathaus mit dem Ergebnis der Reinigung durch die Privatfirma auch.

Gabi Liebegall

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In dieser Woche wird in Oschatz der Jugendstadtrat gewählt. Nachdem die Wahlteams in den Schulen unterwegs waren, ist am Sonnabend im Oschatzer Rathaus die letzte Gelegenheit, seine Stimme abzugeben.

06.05.2014

Zwei Jahrzehnte nach dem Ausbau der B 6 in Oschatz ist die Bundesstraße reif für eine gründliche Erneuerung. Ab Montag soll in zwei Abschnitten gebaut werden.

06.05.2014

Ein wenig mehr Zeit einplanen müssen ab morgen Autofahrer, die auf der Bundesstraße 169 in Richtung Döbeln fahren. Wie das Landratsamt Nordsachsen jetzt der Oschatzer Allgemeinen Zeitung mitteilt, finden voraussichtlich vom 8. bis 12. Mai Instandhaltungsarbeiten zwischen dem Ortsausgang von Salbitz und der Kreisgrenze zu Mittelsachsen statt - sofern das Wetter mitspielt, sagt Rayk Bergner, der Pressesprecher.

06.05.2014
Anzeige