Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Produktion von Holzerzeugnissen
Region Oschatz Produktion von Holzerzeugnissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 16.09.2013

Am 1. April 1970 wurde das gesamte Objekt käuflich erworben und baulich sowie in der Ausrüstung erweitert. Weitere Produktionsstätten zur Holzbearbeitung entstanden in Mockrehna (HVW), Taura (Tischlerei) und Falkenberg (Holzhof). Maschendrahtflechtereien etablierten sich später in Torfhaus und Doberschütz.

Der StFB Oschatz erhielt den Auftrag, die Reudnitzer Teiche für eine Entenaufzucht zu rekonstruieren. Auch der benachbarte StFB Torgau kam nicht um Geflügelproduktion herum und baute in Doberschütz eine Putenstation auf, die in den Folgejahren oft Sorgen bereitete. Zu den 1962 einsatzbereiten Teichen werden der hinter der damaligen Gaststätte Döring, heute Waldhof der Familie Pelzer (Augustusteich) und der mittlere Teich (Scheffelteich?) aufgeführt. Die Ständer am Teich beim Kohlenmeiler (Köhlerteich) und der des Teiches rechts des Zuchtstalles (Suhlteich?) sind durch die betriebseigenen Maurer erneuert worden.

Die Organisation des Jagdwesens änderte sich durch die Anordnung zur Bildung von Jagdgesellschaften vom 10. Mai 1962 grundsätzlich und die Staatlichen Forstwirtschaftsbetriebe übernahmen die gesamte Jagdbewirtschaftung. Die juristisch selbstständigen Jagdgesellschaften lösten die bis dahin unter dem Dach der Gesellschaft für Sport und Technik tätigen Jagdkollektive ab.

Der Kontrollbericht nennt für den StFB Oschatz 1961 eine Gesamtbeschäftigtenzahl von 395 Personen, darunter 325 Produktionsarbeiter, was 83 Prozent entspricht. Bis 1989 hat sich die Gesamtzahl nach dem Zusammenschluss mit Torgau auf 714 und damit um 80 Prozent erhöht. Die Ausrüstung mit Transportfahrzeugen im Jahr 1962 erscheint gegenüber dem Stand von 1990 sehr bescheiden: drei Lkw, drei Zugmaschinen, drei Langholzanhänger, sechs Kurzholzanhänger, zwei Transporter Framo und dazu zwei Pkw.

Eckhard Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn der Pfarrer heißer oder krank ist, muss der Gottesdienst nicht unbedingt ausfallen. Manche Kirchgemeinde hat vorgesorgt, und aus ihren Reihen geeignete und engagierte Christen gewonnen, die ehrenamtlich als Lektoren wirken.

15.09.2013

Eine böse Überraschung zum Wochenausklang erlebten die Bewohner eines Hauses in der Wermsdorfer Straße am Freitagabend. Sie stellen gegen 22.20 Uhr einen Brand in ihrer Küche fest und alarmierten sofort die Oschatzer Feuerwehr. Die rückte unverzüglich mit fünf Fahrzeugen und einer Personalstärke von 23 Einsatzkräften aus.

15.09.2013

Aller guten Dinge, so ein bekanntes Sprichwort, sind drei. In Dahlen müsste man nach diesem Wochenende eigentlich sagen vier. Vor 825 Jahren wurde die Heidestadt erstmals erwähnt, vor 800 Jahren tauchte erstmalig die Altgemeinde Zissen in Dokumenten auf und vor 125 Jahren wurde das Rathaus der Stadt erbaut.

15.09.2013
Anzeige