Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Prof. Dr. Lukas Radbruch macht Palliativmedizin in Oschatz Mut
Region Oschatz Prof. Dr. Lukas Radbruch macht Palliativmedizin in Oschatz Mut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 09.01.2012

"In Deutschland ist die Palliativversorgung in den letzten Jahren in großen Schritten ausgebaut worden", sagt er. Dennoch gebe es im ländlichen Bereich noch viele weiße Flecken. Mit dem sogenannten Wettbewerbsstärkungsgesetz von 2007 sei die Palliativversorgung in der häuslichen Umgebung gestärkt worden, "dies muss ergänzt werden durch eine gute stationäre Versorgung in stationären Hospizen und Palliativstationen an Krankenhäusern."

Mit dem Einsparen von Krankenhausbetten stünden aber in manchen Krankenhäusern auch Palliativbetten auf der Streichliste, "und dies kann zu deutlichen Einschränkungen in der Versorgung der Schwerkranken und Sterbenden führen".

Besonders bedauerlich sei, wenn in Einrichtungen, die bereits Kompetenz in der Palliativversorgung erworben haben, die Struktur wegbreche. Er sagte, dass die Betten im Bedarfsplan gestrichen werden können, und das für das Krankenhaus einen Nachteil darstellt. "Allerdings kann das Krankenhaus weiterhin - auch ohne Betten im Bedarfsplan - die komplexe Palliativversorgung mit dem Zusatzentgelt abrechnen, wenn die Bedingungen erfüllt sind." Es gebe eine Reihe von Palliativstationen, die mit dieser Regelung kostendeckend arbeiteten. Die Aberkennung der Betten muss also nicht bedeuten, dass die Palliativversorgung im Krankenhaus beendet werden müsse, so Radbruch.

Ralph Schreiber, Sprecher des sächsischen Gesundheitsministeriums, erklärte, dass Krankenhäuser, denen die Palliativbetten gestrichen werden, der Klageweg bleibt.

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz des fehlenden Schnees während der Festtage am Jahresende konnten die Organisatoren der Glühweinfahrten der Döllnitzbahn wiederholt steigende Fahrgastzahlen verbuchen.

09.01.2012

Am kommenden Wochenende steht die Stadt Oschatz erneut im Fokus des Handballsportes. Dem SHV Oschatz wurde die Aufgabe zuteil, die Vorrunde des Länderpokalturniers für Nachwuchsmannschaften auszurichten.

09.01.2012

Der Januar 2012 wird für zwei Kindertanzpaare immer ein besonderer Monat bleiben, denn am ersten Trainingstag des Jahres konnten sie durch die Trainerin Silke Seidel und den Vereinsvorsitzenden Sebastian Berndt ihre Startberechtigung für den Turniertanz in Empfang nehmen.

09.01.2012