Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Quereinsteiger retten Oschatzer Schülerverkehr

Achtung, Satire! Quereinsteiger retten Oschatzer Schülerverkehr

Was tun, wenn der Schulbus nicht bis nach Hause fährt? Die Antwort auf diese Verkehrsfrage ist in der Politik unter anderen Vorzeichen längst bekannt und lautet: Von der Straße auf die Schiene! Um genügend Lockführer zu haben, greift die Regierung auf eine Taktik zurück, die im Kampf gegen die Bildungsmisere schon existiert.

Diese Grundschülerin macht der Landesregierung Dampf: Ihre Forderung nach einem sicheren Schülerverkehr ist eindeutig.

Quelle: ZB

Oschatz. Kennen Sie das? Sie wollen mit dem Bus nach Collm, aber der fährt nicht hin, weil es zu glatt ist? Sie stehen allein da, es ist kalt, dunkel und sie müssen bald sterben? Das muss nicht sein. Für Schüler und Menschen ohne Führerschein gibt es eine tolle Funktion auf Smartphones. Sie heißt „Hol mich ab“-App und ist ab Werk installiert. Der Nutzer muss nur einen Menschen mit Telefonanschluss kennen, seine Nummer tippen, auf den grünen Hörer drücken und hoffen, dass der Angerufene reagiert – und ihn abholt.

Wer das nicht weiß, hat vielleicht in der Schule nicht aufgepasst – oder es nicht gelernt, weil kein Lehrer da war, der ihn darin hätte unterrichten können. Dies lag dann entweder am allgemeinen Lehrermangel oder einer der zu wenigen Lehrer war gerade nicht da, weil er schilderschwenkend für bessere Arbeitsbedingungen streikte. Ist eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, dass vor allem deswegen so viele Lehrer fehlen, weil aufgrund des Lehrermangels ein Pädagoge dank Abordnung an bis zu drei Schulen ist und unterrichtet? Und wenn der dann streikt, fehlt er gleich an drei Schulen! Kein Wunder also, dass so viel Unterricht ausfällt. Logisch, oder?

Wenn mal Unterricht stattfindet, sind Schüler nicht auf Busse angewiesen, die sie dann doch nicht nach Hause fahren. Eine Alternative ist die Fahrt mit dem Zug – zu Faschingszeiten ist das sogar lustig, bewiesen jetzt wieder der OCC und Döllnitzbahn. Wenn letztere den Schülerverkehr komplett übernimmt und das für den Busverkehr eingesparte Geld genutzt wird, ist das Problem gelöst. P.S.: Lokführermangel kompensieren wir mit Quereinsteigern.

Von Christian Kunze

Oschatz 51.3006128 13.1059825
Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 16:04 Uhr

Stadtliga Leipzig: Die Lok-Kicker gehen am 9. Spieltag gegen den Tabellenvorletzten als Favoriten ins Rennen. Drei Punkte sind das erklärte Ziel.

mehr