Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Region Oschatz mit Platzdeckchen und Prospekten auf der Urlaubsmesse Leipzig
Region Oschatz Region Oschatz mit Platzdeckchen und Prospekten auf der Urlaubsmesse Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 17.11.2016
Ilona und Detlef Härtel informieren sich bei Katharina Sparrer (r.) über Angebote im ländlichen Raum, die sie für ein Seminargruppentreffen nutzen könnten. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Anzeige
Leipzig/Collm-Region

Die Messe Touristik und Caravaning öffnete am Mittwoch auf der Neuen Messe in Leipzig ihre Türen für das Publikum. Zugleich veranstaltet mit den Fahrradtagen „Abgefahren“ präsentieren rund 600 Aussteller auf der größten Mitteldeutschen Reisemessemesse ihre Angebote zu Nah- und Fernreisen, Outdoorangeboten, Camping, Caravaning sowie rund ums Fahrradfahren. Die FLEET Events GmbH, die seit diesem Jahr Veranstalter ist, überarbeitete das Messekonzept neu. Und so finden Besucher auf den rund 55 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche wirklich nur Angebote rund ums Reisen und Urlaub vor.

Mittendrin unter den Ausstellern ist der Stand „Landurlaub in Sachsen“, wo die Geschäftsführerin des Vereins Sächsisches Burgenland Katharina Sparrer Angebote aller Regionen, vor allem aber auch Angebote der Leipziger Tourismus- und Marketinggesellschaft sowie der Mitglieder des Vereins präsentiert. Dazu gehören alle Materialien, die zum Sächsischen Lutherweg erschienen, aber auch die neue Broschüre „Unterwegs im Wohnmobil“ ist dabei. Gleich am ersten Tag bekam die Tourismusexpertin jede Menge Besuch am Stand, musste Fragen zu Tagestourismus- oder Kurzurlaubsangeboten beantworten. Hier zeigt sich, wie wichtig die Messe zur Orientierung ist. Doch viele ehemalige Messeanbieter, wie kleine Vereine und Interessengemeinschaften, Kommunen oder auch Unternehmen der Freizeitwirtschaft können sich eine Messeteilnahme kaum noch leisten. Nur wenn sie auch Mitglied solcher Organisationen wie der Leipziger Tourismus und Marketinggesellschaft werden, wäre auch für sie eine Vermarktung auf der Messe möglich.

Werbung für Veranstaltung in der Oschatzer Stadthalle

Wie wichtig gerade die Leipziger Reisemesse für Regionen wie Oschatz ist, zeigte sich bei Ute Oehmichen und Dana Bach, die am Eröffnungstag die Oschatzer Freizeitstätten vertraten. Im Gepäck zur Messe hatten sie Bewährtes und Neues. „Für 2017 sind eine ganze Reihe neuer Veranstaltungen wie das Galeriegespräch in der Stadthalle geplant und prominente Künstler wie Heinz Rudolf Kunze werden zu uns kommen“, warb Ute Oehmichen. Ein weiterer Schwerpunkt bei den Oschatzer Messeofferten war die Möglichkeit, mit dem Wohnmobil an die Döllnitz zu kommen. „Wir haben einen wunderschönen Stellplatz für Caravans. Wir sind seit kurzem nun auch in der Broschüre „Unterwegs mit dem Wohnmobil“ zu finden und hoffen, dass dies künftig mehr Besucher nach Oschatz führt“, sagt sie. Auch hier wurden am Messestand immer wieder Fragen zu interessanten Angeboten wie Stadtführungen, Besuche von St. Aegidien, Unterkünften und gastronomischen Angeboten gestellt. Am Ende der Gespräche packten die Besucher meist einige Prospekte ein – für mögliche Stippvisiten.

„Wir suchen etwas für ein Seminargruppentreffen. Hier am Stand sind wir gut beraten worden“, erklärte zum Beispiel Detlef Härtel aus Chemnitz.

Mügelner Platzdeckchen mit vielen Informationen

Einige Schritte weiter hatte auch Döllnitzbahn-Marketing Mitarbeiterin Denise Zwicker viel zu tun. Das Sonderfahrten- und Veranstaltungsprogramm für 2017 und auch die Einladung zum Besuch der Modellbahnausstellung am Südbahnhof fanden Interessierte. Zudem hatte die Marketingfrau auf Angebote der gesamten Stadt mit dabei. Unter dem Titel „Mügelner Platzdeckchen“ hatte die Stadtverwaltung ein informatives einladendes Blatt mitgeschickt, auf dem mögliche Besucher schnell die wichtigsten Adressen und Ansprechpartner für einen erfolgreichen abwechslungsreichen Mügeln-Besuch finden. Eine kleine Broschüre war noch umfangreicher gestaltet, die Lust auf das Entdecken der Mügelner Besonderheiten macht. Diese Initiative hat die die geplante Fertigstellung des Mügelner Bahnhofes als Geoportal im Jahr 2018 im Blick. Denn die Zeit bis dahin muss zum Aufmerksamkeit wecken, zum Planen genutzt werden, damit dann auch die Gäste in die Döllnitztstadt kommen. Das Vernetzen der regionalen Akteure und Anbieter ist dabei ein Baustein zum Erfolg.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreisfeuerwehrverband Torgau-Oschatz vertritt 3457 Mitglieder aus 95 Ortsfeuerwehren. Viele davon sind seit Jahrzehnten ehrenamtlich engagiert. Jetzt nutzte der Verband die Gelegenheit, einige von ihnen auszuzeichnen.

17.11.2016

Wer gern lauscht, wenn andere vorlesen, hat im Dezember fast jeden Abend die Gelegenheit dazu. Auf dem Oschatzer Neumarkt laden bekannte Personen ab 17 Uhr zum Leseadventskalender ein. Initiiert hat die Aktion zum dritten Mal Katja Dorschel. Sie freut sich über Vorleser, die Schlange stehen – und hofft auf viele Besucher.

17.11.2016

Hauseigentümer, die ab 1. Januar noch alte DDR-Heizungen betreiben, müssen mit einem Bußgeld bis zu 5000 Euro rechnen. Darauf verweist Mügelns Schornsteinfegermeister Hans-Jürgen Höhne.

19.11.2016
Anzeige