Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Reifenstapel in Mutzschen brennt: Rauchsäule weithin sichtbar
Region Oschatz Reifenstapel in Mutzschen brennt: Rauchsäule weithin sichtbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 22.05.2018
Am Dienstag brannten in Mutzschen am Abzweig Köllmichen Reifen, die an einem Silo aufgestapelt waren. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Mutzschen

Am Dienstagmorgen brannten in Mutzschen am Abzweig Köllmichen Reifen, die an einem Silo aufgestapelt und zum Abdecken des Futtervorrates gedacht waren. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Mutzschen, Ragewitz, Fremdiswalde und Zschoppach waren seit den frühen Morgenstunden im Einsatz.

Die Feuerwehr Mutzschen musste am Dienstagmorgen zu einem Brand ausrücken – ein Reifenstapel an einem Futtersilo stand in Flammen.

Eine dunkle Rauchwolke war weithin sichtbar. Die Herausforderung bei den Löscharbeiten bestand in der Wasserversorgung. „Dafür mussten wir von Beginn an zwei große Löschfahrzeuge mit einem Fassungsvermögen bis zu 10 000 Litern Wasser zum Einsatz bringen“, sagte Enrico Pfütze von der Mutzschener Wehr. In der Zwischenzeit habe man eine Wasserleitung über lange Wegstrecken aufbauen können.

Erschwert wurden die Löscharbeiten vom heftigen Wind. Nach etwa zwei Stunden hatten die Löschkräfte das Gros der Flammen erstickt. „Für die Restablöschung überziehen wir den Reifenstapel mit einem Schaumteppich, damit es nicht zum erneuten Aufflammen kommen kann“, erklärte Einsatzleiter Markus Beiler.

Außerdem hat ein Messwagen die Schadstoffkonzentration in der Luft durch die starke Rauchentwicklung gemessen, über deren Ergebnisse noch keine Erkenntnisse vorliegen.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mühlen in Nordsachsen klappern wieder, der Mühlentag 2018 wurde am Pfingstmontag eröffnet. Tausende Besucher nutzten die Angebote von Bad Düben bis zum Liebschützberg.

21.05.2018

Der Verein „Ab-Art-ig“ organisiert das erste Straßenfest in der Breiten Straße mit Anwohnern und Sympathisanten. Manches steckt noch in den Kinderschuhen und nicht alles war perfekt, aber über 400 Gäste konnten die Organisatoren an den beiden Tagen zählen.

21.05.2018

Ein Denkmal – wer das Wort hört, assoziiert damit meist eine Skulptur oder einen Gedenkstein, der an einem Ort steht. Denkmal kann aber auch Lebendigkeit sein, wie die Glossener Feldbahnfreunde ab und an beweisen.

21.05.2018
Anzeige