Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Reiter mit Behinderung trainieren in Wermsdorf für Deutsche Meisterschaften
Region Oschatz Reiter mit Behinderung trainieren in Wermsdorf für Deutsche Meisterschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 01.06.2016
Die Auswahlreiter bei der Generalprobe in Wermsdorf.
Anzeige
Wermsdorf

Die Generalprobe ist gelungen: Die sächsische Auswahl der Reiter mit geistiger Behinderung hat sich in der historischen Reithalle Wermsdorf auf die Deutschen Meisterschaften vorbereitet. Ab Sonntag finden die Wettbewerbe der Special Olympics in Hannover statt.

Für die fünf Sportler aus Sachsen und eine Teilnehmerin aus Sachsen-Anhalt ging es jetzt in Wermsdorf darum, ihre Dressur und den Trail – ein Geschicklichskeitsparcours – unter Wettkampfbedingungen zu testen. Organisiert hatte das letzte Training Ute Ohms, die Ausschussvorsitzende für Behindertenreiten im Landesverband Pferdesport ist. „Dazu war extra auch eine Dressurrichterin angereist, die die Vorführung bewertet und den Reitern anschließend auch ein Protokoll überreicht hat. Es ging vor allem darum, dass die Teilnehmer testen, wie sie und ihre Pferde in ungewohnter Umgebung klarkommen“, beschreibt sie. Trotz der Aufregung hätten alle Auswahlreiter diese Aufgabe souverän gemeistert.

Im Gegensatz zu den Paralympics, bei denen Sportler mit körperlicher Behinderung antreten, werden die Special Olympics für Menschen mit geistigen Einschränkungen organisiert. Dabei sind die Reiter nicht auf diese Wettbewerbe festgelegt. „Wenn jemand die Leistung bringt und gut mit seinem Pferd umgehen kann, hat er auch die Möglichkeit, an Regelturnieren teilzunehmen und dort eine normale E-Dressur zu reiten“, betont Ute Ohms. Es sei durchaus wünschenswert, dass Special-Olympics-Reiter auch im Breitensport eine Chance bekommen. Dabei bräuchten diese Sportler mehr Unterstützung, etwa von Begleitpersonen und außerdem auch finanziell. „Viele haben Spenden gesammelt, um diesen Sport und die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Hannover zu ermöglichen“, weiß die Trainerin, die als Reittherapeutin in Wermsdorf arbeitet.

Für das Turnier vom 6. bis 19. Juni in der niedersächsischen Landeshauptstadt rechnen sich die Reiter aus dem Freistaat gute Chancen aus: „Bisher waren unsere Teilnehmer immer ganz gut und haben viele Medaillen mit nach Hause gebracht.“ In Hannover treffen 4800 Athleten mit geistiger und Mehrfachbehinderung in insgesamt 18 Sportarten bei Wettkämpfen aufeinander.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine junge Blondine lädt die Oschatzer und weitere Gäste zur 2. Kleinen Gartenschau vom 1. bis 5. Juni in den O-Schatz-Park ein. Die Friseurin Jana Schmidt (34) ist das Gesicht der blumigen Großveranstaltung. Sie wirbt gern für ihre Heimatstadt und kennt sich als Tochter eines Floristen auch mit Blumen aller Art aus.

01.06.2016

Der Collmer Alexander Franke ist unter seinem Künstlernamen Marcapasos als DJ bereits einem einschlägigen Publikum bekannt. Jetzt will der 35-Jährige die Charts in Angriff nehmen: Mit seiner Version des Inner-Circle-Hits „Girl, I wanna“ hofft er auf einen Sommerhit, der auch im Radio erfolgreich ist.

31.05.2016

Vor zwölf Jahren begann Dietmar Pohl aus Thalheim mit dem Nachbau der Strecke des Wilden Robert. Inzwischen ist in seinen eigenen vier Wänden kaum noch Platz dafür. Dankend nahm er das Angebot der Döllnitzbahn an, die Anlage im Gebäude am Oschatzer Südbahnhof dauerhaft auszustellen. Pünktlich zur Kleinen Gartenschau sind Besucher dort willkommen.

31.05.2016
Anzeige