Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Rentenversicherung tritt Rückzug an: Büro im Rathaus macht dicht
Region Oschatz Rentenversicherung tritt Rückzug an: Büro im Rathaus macht dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 27.11.2014

Von Hagen Rösner

Sie will sich ab dem kommenden Jahr aus der Collm-Region zurückziehen.

"In Oschatz gibt es ab dem nächsten Jahr keine Rentensprechtage mehr. Die letzten Beratungen in der Stadtverwaltung finden am 22. Dezember 2014 statt. Oschatz war im November 2010 als Pilotsprechtag eingerichtet worden, die Laufzeit wird nicht verlängert", heißt es in der offiziellen Begründung. Einwohner der Collm-Region, die Rentenauskünfte benötigen, stehen jetzt vor der Wahl: Entweder greifen sie zum Hörer und versuchen eine telefonische Auskunft zu erhalten oder sie setzen sich nach einer Terminabsprache ins Auto und fahren zur persönlichen Beratung in die Nachbarstadt Riesa.

Dr. Ursula Wächter, Pressesprecherin der Mitteldeutschen Rentenversicherung, sagte gestern auf OAZ-Nachfrage: "Der Bereich Auskunft und Beratung der Rentenversicherung war in den letzten Jahren mehrfach Gegenstand von Prüfungen des Bundesrechnungshofes, der das Netz als zu umfangreich und damit zu teuer kritisierte. Deshalb wurden die Gremien der Deutschen Rentenversicherung beauftragt, Kriterien für die Ermittlung einer wirtschaftlichen Anzahl von Beratungsstellen zu erarbeiten. So wird bundesweit eine Entfernung von bis zu 30 Kilometern zur nächstgelegenen Beratungsstelle als zumutbar angesehen. Auch die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland, die bundesweit das umfangreichste und damit kostenintensivste Beratungsstellennetz hatte, musste Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit in ein angemessenes Verhältnis bringen."

Einen Stichtag für die Schließung der Oschatzer Barmer-Filiale gibt es dagegen noch nicht. Intern in der Führungsetage der Barmer geht man davon aus, dass zwischen April und Dezember das Büro in der Seminarstraße dicht gemacht wird. Die Versicherten haben dann die Möglichkeit, sich in drei Richtungen zu orientieren. Die nächstgelegenen Geschäftsstellen der Krankenkasse befinden sich in Torgau, Döbeln und Grimma. Auch die Optimierer von der Barmer nennen vor allem Kostengründe für die Schließung. Rund 300 Millionen Euro wolle man mit der Unternehmensrestrukturierung und der Streichung der ländlichen Filialen einsparen.

Bis beim Oschatzer Finanzamt die Lichter ausgehen, ist noch etwas Zeit. Doch der Rückzug der sächsischen Finanzbehörde aus der Döllnitz-Stadt ist schon beschlossene Sache und wahrscheinlich auch nicht mehr umkehrbar. Ab dem Jahr 2019 müssen Steuerpflichtige, wenn sie mit einem Finanzbeamten sprechen wollen, einen Weg von 50 Kilometern nach Eilenburg zurücklegen. Der kürzeste Weg nach Eilenburg führt übrigens über Wurzen in unseren Nachbarlandkreis.

Außerdem gibt es Befürchtungen, dass sich das nordsächsische Landratsamt aus der Fläche zurückziehen könnte. Erst nach erheblichen Protesten gab es schließlich in Oschatz wieder regelmäßige und zuverlässige Sprechzeiten der Kfz-Zulassungsstelle. Doch auch hier wird befürchtet, dass mit der zunehmenden Digitalisierung die Bürozeiten überflüssig werden könnten. © Kommentar

Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt hat es Geschäftsführer Jörg Krumbiegel schwarz auf weiß: In seinem Marktkauf können die Kunden garantiert barrierefrei und bequem ihre Körbe voll packen.

26.11.2014

Seit fast vier Jahren gibt es in der Stadt keine Baumschutzsatzung mehr. Grün ist die Stadt immer noch. Doch wie sieht es in den Höfen und auf den Grundstücken aus, in die Außenstehende keinen Einblick haben? Hat hier die Kettensäge regiert und den Bäumen den Garaus gemacht? Grünen-Stadtrat David Pfennig und seine Kollegin Uta Schmidt stellten unlängst eine Anfrage an die Stadtverwaltung und bekamen bei der vergangenen Hauptausschusssitzung ein ganzes Paket an Informationen.

26.11.2014

Staffelstabübergabe in dieser Woche bei den Grünen in Oschatz: Nachdem den sächsischen Grünen im Sommer der Wiedereinzug in den Landtag gelungen ist, soll nun auch die Arbeit in den Regionalbüros fortgesetzt werden.

25.11.2014
Anzeige