Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Riesaer Straße wird ab Juni zur Baustelle
Region Oschatz Riesaer Straße wird ab Juni zur Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 21.03.2012
Oschatz/Laas

Die Anwohner und Nutzer der Riesaer Straße müssen sich auf monatelange Baumaßnahmen einstellen. Nach Informationen von Frank Streubel, Geschäftsführer des Abwasserverbandes Untere Döllnitz, will das zuständige Straßenbauamt die Riesaer Straße im Jahr 2013 ausbauen. In Vorbereitung dieses Projektes sollen noch in diesem Jahr neue Abwasser-, Wasser- und Gasleitungen verlegt werden, informierte Streubel zur gestrigen Verwaltungsratssitzung des Verbandes.

Nach Angaben des Geschäftsführers sollen neue Kanalisationsrohre auf insgesamt reichlich einem Kilometer Länge verlegt werden - mit Durchmessern zwischen 30 und 70 Zentimetern. Für das Wasser aus dem kleinen Biberbach und aus dem Graben an der Riesaer Straße in Richtung Ortsausgang Kleinragewitz soll ein neuer Regenwasserkanal gebaut werden. Baubeginn ist laut Streubel im Juni geplant. Die Vergabe der Arbeiten soll am 14. Mai erfolgen.

Bereits gestern hat der Verwaltungsrat den Auftrag für den Neubau von Schmutzwasserkanälen (zweiter Bauabschnitt) in der Laaser Hauptstraße und der Straße Zur Mühle erteilt. Ab Ende April wird die Firma ADW Ingenieurtiefbau aus Gaunitz für 234 956 Euro die Abwasserrohre verlegen. Nach Angaben von Geschäftsführer Streubel hatten sich an der öffentlichen Ausschreibung 17 Unternehmen beteiligt, neun gaben schließlich ein Angebot ab. Der durchschnittliche Angebotspreis lag bei etwa 350 000 Euro. Der Liebschützberger Bürgermeister Karl-Heinz Börtitz wollte wissen, ob trotz des reichlich 100 000 Euro preiswerteren Angebotes von ADW eine qualitätsgerechte Ausführung der Arbeiten zu erwarten sei. "Von der fachlichen Ausführung her gibt es keine Bedenken", so Streubel.

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was passiert in der Kabelanlage der Oschatzer Wohnstätten GmbH, wenn der analoge Satellitenempfang in der Nacht vom 30. April zum 1. Mai in Deutschland abgeschaltet wird? Eine Frage, mit der die Mitarbeiter des Unternehmens immer wieder von Mietern konfrontiert werden.

21.03.2012

Für das Stadtquartier zwischen Busbahnhof und ehemaliger Post soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Damit will der Stadtrat verhindern, dass sich in diesem Areal Handelsunternehmen ansiedeln.

21.03.2012

Der Wasserverband und die Oewa bieten heute, zum Tag des Wassers, Führungen im Wasserturm in Oschatz an. Fachkundige Mitarbeiter erläutern von 9 bis 12 Uhr die Anlage.

21.03.2012
Anzeige