Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Robert Schmidt - der Mann fürs Mittelalter

Robert Schmidt - der Mann fürs Mittelalter

In mittelalterlichem Gewand und altertümlicher Umgebung fühlt sich der Oschatzer Robert Schmidt wohl. Und wenn ihm dann noch Interessenten an den Lippen hängen, um etwas über die Historie eines Schlosses oder anderer geschichtsträchtiger Gebäude zu erfahren, hat er sein Ziel erreicht.

Voriger Artikel
Ärger über Schilderwald in Schmannewitz
Nächster Artikel
Schwimmkurse für Flüchtlinge: Bei Nachfrage herrscht in Oschatz Ebbe

Robert Schmidt als Gästeführer. Als "Geschichtsschreiber" hat er so manche Anekdote zu erzählen.

Quelle: Andreas Röse

Oschatz. Von Gabi Liebegall

 

 

Er, der die Geschichte für sich entdeckt hat, nimmt Besucher gern mit in das Mittelalter. Denn was er in jahrelangen Recherchen heraus gefunden hat, möchte er anderen Menschen mitteilen.

 

In den vergangenen Monaten hat Schmidt mehrfach Führungen angeboten: auf dem Gefechtsfeld (1760) am Dürrenberg bei Oschatz, am Schloss Osterlant bei Oschatz, in der Oschatzer Klosterkirche, in der Ausstellung "Luther und die Fürsten" auf Schloss Hartenfels, im Dom und im Schloss Wurzen, auf Burg Mildenstein, im Schlossbergmuseum und in der Ausstellung "Gotische Skulpturen" in der Schlosskirche Chemnitz, im Prälatenhaus Meißen sowie auf Schloss Herrenbreitungen an der Werra. Hier ist Robert Schmidt seit Juni diesen Jahres als Gästeführer angestellt.

 

Er hält in den genannten Orten und darüber hinaus auch zahlreiche Vorträge zur mitteldeutschen Geschichte. So transportiert Schmidt das Mittelalter in die Gegenwart und Zukunft.

 

Dabei gehen ihm die Ideen nicht aus. "Ich habe gelernt, dass es manchmal besser ist, die Vorträge nicht länger als eine halbe Stunde zu halten, denn danach lässt die Konzentration bei den Besuchern nach", weiß er. Gern bietet der Oschatzer auch eine Pause an, in der bei Kaffee oder einem Glas Wein geplauscht werden kann, erzählt er in einem Gespräch mit der Oschatzer Allgemeine. Gegenwärtig bereitet Robert Schmidt vier Höhepunkte im Sommer vor. Beginnend am 21. Juli bietet er zum Thema "Vom Ritterschlag im Heiligen Land zum Thesenanschlag" in der 1. Nationalen Sonderausstellung "Luther und die Fürsten" auf Schloss Hartenfels Torgau jeweils Dienstags und Donnerstags spezielle Vorträge an. Am 30. Juli findet im Kloster Sornzig von 13 bis 17 Uhr ein Klosternachmittag mit Vorträgen, Führungen und Kaffeetrinken statt. "Oschatz vor 500 Jahren" heißt der Vortrag am 5. August um 19.30 Uhr in der Klosterkirche Oschatz, mit einem neuen Stück gespielter Oschatzer Stadtgeschichte durch die "Oschatzer Franziskaner". Und märchenhaft geht es am 20. August ab 20.30 Uhr in Lampertswalde zu. "Gemeinsam mit Martin Catterfeld und Michaela Haußmann lesen wir ein 200 Jahre altes Original-Märchen mit Hexen, einem Wüsten Schloss und dem Dr. Faust", wirbt er für die Veranstaltung.

 

Alle Termine unter www.wanderwelt-mittelsachsen.de

Liebegall, Gabi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr