Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Ruheständler suchen Verstärkung
Region Oschatz Ruheständler suchen Verstärkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 21.01.2014

"Die meisten unserer 22 Mitglieder sind über 80 Jahre alt und wir haben in den vergangenen Jahren viele Mitstreiter verloren. Unser Problem ist: Die biologische Uhr tickt", sagte die Vorsitzende des Ortsverbandes Hannelore Gerber gegenüber der OAZ.

Der Ortsverband in Oschatz wurde 1990 gegründet und verfolgt noch heute das gleiche Ziel wie vor 24 Jahren. "Wir fordern die Angleichung der Renten in Ost und West. Leider hat sich in dieser Zeit kaum etwas in unserem Sinn getan", schätzt die 75-Jährige ein. Deshalb sei es wichtig, weitere Senioren für eine Mitarbeit im Oschatzer BRH-Ortsverband zu gewinnen.

Während die Oschatzer Vereinsmitglieder vor einigen Jahren noch für ihre Interessen in Berlin oder Dresden demonstrierten, ist dies wegen des relativ hohen Durchschnittsalters nicht mehr möglich. Nun stehen Vorträge und Halbtagesfahrten auf dem Programm. Jeden dritten Dienstag im Monat treffen sich die Vereinsmitglieder um 14 Uhr im Gasthaus "Zum Schwan". Zum Februar-Treffen ist Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) eingeladen, um über die Stadtentwicklung zu sprechen. Weitere Vorträge über die Revierförsterei Wermsdorf, alte Postkarten und historische Kneipen sind geplant. Als Ziele für die Halbtagesfahrten stehen Thammenhain, Dornreichenbach, Diesbar-Seußlitz und die Talsperre Kriebstein auf dem Programm.

"Der Vereinsbeitrag ist seit 1990 nicht gestiegen", betont Hannelore Gerber. Pro Jahr müssen die Mitglieder 0,4 Prozent ihrer Rente in die Vereinskasse einzahlen. Frank Hörügel

iInformationen zum Oschatzer Ortsverband unter: Tel. 03435/92 15 18.

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf spiegelglatten Gehsteigen sind gestern Früh mehrere Fußgänger gestürzt und haben sich dabei verletzt. Auf den Straßen der Region Oschatz ging der Wintereinbruch dagegen relativ glimpflich über die Bühne.

21.01.2014

Die Ahnenforschung hat es Peter Kendziora angetan. Er wurde in Glossen geboren, wuchs in Sornzig auf und ist seit längerer Zeit in der Lausitz zu Hause. "Von meiner Mutter bekam ich mal ein Foto der Goldenen Hochzeit meiner Urgroßeltern Wilhelm Ernst Pfütze und Auguste Marie Wehnert in die Hände, die 1936 in Mügeln gefeiert wurde", sagt der 65-Jährige.

21.01.2014

In Ostrau stand 1909 die Molkerei zum Verkauf. Die Molkereigenossenschaft Mügeln hatte großes Interesse an diesem Objekt, demzufolge führte man Verhandlungen mit den Landwirten, ob sie weiter wie bisher, auch nach einem Eigentümerwechsel, Milch nach Ostrau liefern würden.

20.01.2014
Anzeige