Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SHV-Team mit längerem Atem zum Erfolg

SHV-Team mit längerem Atem zum Erfolg

TSG Schkeuditz 31:20 (12:10). Immer noch mit eingeschränkter Personalauswahl begab sich die zweite Frauenmannschaft des SHV Oschatz in die Begegnung.

Voriger Artikel
Lara Biedermann gewinnt Goldmedaille
Nächster Artikel
Region Oschatz tritt in die Pedalen: Diskussionsabend in Naundorf

Yvonne Walther (Nr. 7) kann gegen Schkeuditz einen Treffer erzielen und gemeinsam mit Anke Friedrich viel handballerische Erfahrung ins Spiel einbringen.

Quelle: D. Hunger

SHV Oschatz II. Zur Unterstützung standen diesmal Julia Hessel und Jana Delor bereit.

Die Oschatzer Mannschaft legte einen guten Start hin und ging mit 2:0 in Front. Die SHV-Sieben hatte in den ersten 30 Minuten Probleme mit der Nummer 13 der Gäste. Ihr wurde zu oft der Raum überlassen, den sie brauchte, um einfach und erfolgreich abzuschließen. In der 20. Minute stand ein 8:5 an der Anzeigentafel. Beim 12:10 wurden die Seiten gewechselt.

In die zweiten Halbzeit startete die Heimsieben frischer. Bis zur 45. Minute konnte ein Vorsprung von sechs Toren erarbeitet werden (21:15). Jetzt nahm Schkeuditz die Auszeit, um die Reihen noch einmal zu ordnen. Auf Oschatzer Seite wurde ebenfalls gewechselt. Jana Delor übernahm die Regie in der Aufbau-Position. So konnten die Gäste ihren Plan nicht umsetzen. In der 50. Minute stand es bereits 26:18. In den letzten fünf Minuten konnten die Gastgeberinnen noch ein paar Torerfolge drauflegen. So war es Jana Delor vergönnt, den 30. SHV-Treffer zu markieren.

Mit diesem 31:20-Erfolg gab es endlich wieder zwei Punkte für die Oschatzer Mannschaft. Alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Die Torhüterin hatte neben einigen guten Paraden erneut einen Siebenmeter entschärft. Durch diesen Sieg verbesserte sich die Vertretung mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis auf den fünften Tabellenplatz.

Am kommenden Sonnabend reist das Oschatzer Team zum TuS Leipzig-Mockau in die Rosenow-Sporthalle und hofft wieder auf Punkte.

Oschatz: Lindner; Delor (1), Fiddecke (1), Friedrich (6), Hessel (6/1), Kühne (6/2), Lehmann (6), Plockstieß (4), Walther (1).

Jens Fiddecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr