Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Cavertitzer bleiben beim Sport am Ball
Region Oschatz Cavertitzer bleiben beim Sport am Ball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 08.05.2018
Die Cavertitzer Volleyballer behalten den Wanderpokal im Ort. Am Sonnabend suchten und fanden sie interessierte Mitspieler, die sich am Netz ausprobierten. Quelle: Foto: Axel Kaminski
Anzeige
Cavertitz

Rund ein Jahr nach der Wahl eines neuen Vorstandes hat dieser dem Sport- und Vereinsfest der Sportvereinigung Traktor Cavertitz ein neues Konzept verpasst. „Wir haben die Auftritte der Kinder auf den Sonnabendvormittag konzentriert“, erläuterte der Vereinsvorsitzende Dirk Hagemeister eine der Änderungen. Ein wenig sei man auch vom Charakter eines Dorffestes abgerückt, habe also keine Tanzveranstaltung im Plan gehabt. Mit der Resonanz ist Dirk Hagemeister zufrieden. Er habe viel Positives gehört – und manchen Verbesserungsvorschlag.

Fest gut besucht

Als ein Beleg für den guten Besuch kann gelten, dass am Sonnabendnachmittag nur noch wenig von den neun Kuchen übrig geblieben war, die die Frauen der Abteilung Gymnastik gebacken hatten. Wer wollte, konnte diesen und seinen Kaffee draußen genießen. Wer lieber nicht in der Sonne sitzen wollte, blieb drin und konnte dabei zuschauen, wie die Schönaer Landfrauen gemeinsam mit den Kindern Lesezeichen, Karten und anderes bastelten. An ihrem Stand ließ der Andrang in den drei Stunden, die er betrieben wurde, nicht nach.

Vor der Turnhalle präsentierten sich am Sonnabend die Freiwillige Feuerwehr, der Anglerverein und die jüngste Abteilung der SV Traktor – die Radler. Sie stellten sich als „Mitfahrgelegenheit“ vor: Wer dienstags gemeinsam mit anderen Leuten aktiv sein möchte, kommt einfach 19.30 Uhr zum Treff an der Halle. „Wir fahren von Mai bis Oktober etwa eineinhalb bis zwei Stunden Touren rund um Cavertitz“, schilderte Natascha Allner, was bisher passiert. Im Vordergrund stehe, in Bewegung zu bleiben und daran Spaß zu haben, vielleicht auch die Ausdauer zu trainieren.

Ausdauernde Volleyballer

Ausdauernd zeigten sich bereits am Freitag die Volleyballer. Im Modus Jeder gegen Jeden ermittelten die sechs Mannschaften den Gewinner des Wanderpokals. Der blieb im Ort. Der Volleyballclub Cavertitz, eine Abteilung der SV Traktor, gewann vor den Gästen aus Chemnitz und einem weiteren Traktor-Team, der Spielgemeinschaft Schöna-Reudnitz. Tags darauf, boten die „Profis“ beim „Volleyball für Jung und Alt“ Interessierten die Möglichkeit, sich am Netz auszuprobieren. Nach einem Satz, bei dem die Aktiven unter sich blieben, fanden sich ein paar mutige Nachwuchsspieler zum Baggern und Pritschen ein.

Team Geißler siegt beim Fußball

Bevor das Netz aufgebaut worden war, hatten die Fußballer um Tore und Punkte gekämpft. Klarer Sieger war das Team Geißler, das ungeschlagen blieb. Am Turnier beteiligten sich auch zwei Kindermannschaften.

Die Tischtennis-Spieler trugen am Sonnabend einen Schnupperwettbewerb aus. Dabei ging es darum, gegen die Aktive Peggy Kaschunke im Spiel um sieben Punkte so viele eigene Punkte wie möglich zu sammeln. Zweite Teildisziplin war, möglichst viele Angaben von Andreas Barth zu parieren. In der Summe war André Kranz der Beste.

Stimmungsvoller Höhepunkt war am Vormittag der Eltern-Kind-Wettbewerb. Vier gemischte Mannschaften traten dabei in den Staffelwettbewerben gegeneinander an.

Der Fest-Sonnabend klang mit einem Lagerfeuer kurz vor Mitternacht aus. Alle Musikfreunde kamen dann noch am Sonntag, beim Frühschoppen mit dem Musikverein Lampertswalde, auf ihre Kosten.

Die Abteilungen der Sportvereinigung Traktor Cavertitz stellten sich am Wochenende den Besuchern vor, bestritten Wettkämpfe und luden zum Mitmachen und Ausprobieren ein.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frank Terpitz und sein Organisationsteam vom Frühlingsfest und Pferdemarkt in Dahlen sind seht zufrieden. Die vergangene Veranstaltung wieder viele Besucher angelockt. Neben den pferdesportlichen Programmpunkten wurde auch demonstriert, wie Pferde in der Forstwirtschaft eingesetzt werden.

07.05.2018

Der Kultursaal neben dem Schloss Hubertusburg in Wermsdorf kann wieder genutzt werden. Nachdem Pilzbefall und Nässeschäden eine Sanierung erzwangen, blieb der Saal zwei Jahre lang geschlossen.

10.05.2018

Warmduscher haben hier derzeit noch nichts zu suchen. Beim Anbaden im Stadtbad Mügeln lag die Wassertemperatur bei 16 Grad Celsius. Da ist noch Spielraum nach oben.

07.05.2018
Anzeige