Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Saat hat ersten Frost überlebt

Saat hat ersten Frost überlebt

Der bisherige Winter gibt den Landwirten in der Region Oschatz wenig Grund zur Klage. Die Saat hat die ersten strengen Fröste gut überstanden. Allerdings müssen die Landwirte noch einige Wochen lang vor eiskalten Nächten und ihren negativen Auswirkungen auf das Saatgut bangen.

Als Gottfried Göpfert dieser Tage eine Maus über die Straße huschen sah, führte das dem Vorstand der Liptitzer Döllnitztal-Agrargenossenschaft einmal mehr vor Augen: Der bisherige Winter war ein vergleichsweise milder. "Hinsichtlich des Ungeziefers deutet alles darauf hin, dass wir im Frühjahr größere Anstrengungen zu dessen Bekämpfung werden unternehmen müssen als nach normal kalten Wintern", so Göpfert. Andererseits gibt es für ihn mit Blick auf den Zustand der Kulturen aktuell wenig Anlass zur Klage. "Vor den ersten strengeren Frösten fiel glücklicherweise etwas Schnee", spricht der Vorstand das Hauptproblem an, das Landwirte im Winter umtreibt. Sie haben Angst vor sogenannten Barfrösten, die zu Auswinterungen bei den noch jungen Pflanzen führen können. "Derzeit jedoch habe ich keine Bedenken, dass es eine schlechte Ernte werden könnte", so Göpfert.

 

Insgesamt gut ist die Stimmung auch beim Geschäftsführer des Heidegutes Dahlen, Ernst Bößneck. "Der Schnee fiel rechtzeitig genug, um den Saaten während der jüngsten Frostperiode sozusagen eine kleine Decke zur Verfügung zu stellen", so Bößneck. Ihm bereitet der Harsch auf den Feldern die größeren Kopfzerbrechen. "Sich abwechselnde Frost- und Tauperioden können im ungünstigen Fall dazu führen, dass sich Harsch bildet, der wiederum den Gasaustausch der Pflanzen behindert", so Bößneck. Der Dahlener stellt den Saaten ein gutes Qualitätszeugnis aus. "Wir hatten einen optimalen Herbst mit nicht allzu vielen Niederschlägen. Das hat die noch jungen Pflanzen dazu gezwungen, ihre Wurzeln auszubilden, um an Wasser heranzukommen", so der Heidegut-Chef. Er bezeichnet die Wurzelbildung über den Herbst hinweg als das A und O für eine gute Ernte. "Eine gut ausgebildete Wurzel ist Voraussetzung für die maximale Aufnahme von Nährstoffen im Frühjahr."

 

Gute Bedingungen, Wurzeln auszubilden, hatten auch die jungen Saaten auf den Feldern der Agrargenossenschaft Laas in Liebschützberg, deren Vorstandsvorsitzender Dietmar Wiesner die vorhandene dünne Schneedecke ebenfalls als Segen für die hiesige Landwirtschaft bezeichnet. "Sie beruhigt zumindest. Denn darüber, ob wir insgesamt mit dem Wachstum der Pflanzen zufrieden sein können, werden wir erst in einigen Wochen Gewissheit haben", so Wiesner. Er gibt zu bedenken, dass der Winter noch nicht Geschichte sei. "Da wir uns aktuell wieder in einer Tauperiode befinden, ist das Risiko von Barfrösten noch lange nicht vom Tisch."

 

Auch Andreas Fetzer, Vorstandsvorsitzender der Agrargenossenschaft Altoschatz-Merkwitz, mag noch keine Entwarnung geben. "Bislang ist angefangen von der relativ allmählichen Abkühlung bis hin zum rechtzeitigen Schneefall meteorologisch alles im Sinne der Landwirtschaft gelaufen. Insbesondere nach den Erfahrungen des vergangenen Winters halte ich es jedoch nicht für ausgeschlossen, dass wir noch einige Wochen lang mit Frösten rechnen müssen."

Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr