Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow zum Blitzbesuch in Oschatz
Region Oschatz Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow zum Blitzbesuch in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 22.08.2016
Amtsgerichtsdirektor Tom Herberger (l.) und Justizminister Sebastian Gemkow vor dem Oschatzer Gerichtsgebäude. Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow absolvierte am Montag gemeinsam mit Amtsgerichtsdirektor Tom Herberger einen Blitzbesuch. Nachdem die beiden sich die Hauptstelle des Amtsgerichts in Torgau angesehen hatten, wurde das Oschatzer Amtsgericht besucht. „Für mich ist es wichtig, dass ich unsere Standorte kenne. Gerade im Justizwesen ist es gut, dass wir auch in der Fläche aufgestellt sind“, so Sebastian Gemkow. Für Amtsgerichtsdirektor Tom Herberger gab es noch ein großes Lob. „Aus der Statistik ist zu ersehen, dass beim Amtsgericht Torgau, mit der Außenstelle in Oschatz, Grundbuchangelegenheiten, Strafsachen und Familienrechtssachen schneller erledigt werden als im sächsischen Durchschnitt“, so Gemkow. Bei seinem Besuch schaute sich der Justizminister nicht nur die Gebäude an, sondern kam vor Ort auch mit Personal beziehungsweise mit Vertretern von Rechtsanwaltskanzleien ins Gespräch.

Von Hagen Rösner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch ein achtjähriger Junge wurde Opfer der mutmaßlichen Reizgas-Attacke auf dem Oschatzer Bahnhof. Nachdem bekannt wurde, dass eine 16-Jährige verletzt wurde, weil sie eine Fahrkarte aus dem Ausgabeschacht eines Ticketautomaten genommen hatte, meldete sich die Mutter des Achtjährigen bei der Polizei.

22.08.2016

Sollte das Malkwitzer Badewannenrennen je olympische Disziplin werden, mangelt es nicht an „internnationaler“ Beteiligung. Zur 18. Auflage am Sonnabend kamen Teilnehmer aus Nachbarorten, umliegenden Gemeinden, drei weiteren Bundesländern und – mit einem Augenzwinkern – aus Island und Jamaika. Das Spektakel zog hunderte Besucher an.

22.08.2016

Zurück in die Vergangenheit: Beim Fahrzeugtreffen in Schmannewitz präsentierten die Veranstalter über 500 Fahrzeug von Trabant über Wartburg bis hin zu Robur. Viele liebevoll gepflegte und detailgenau ausgestattete Autos konnten die Besucher besichtigen.

21.08.2016
Anzeige