Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Säure-Attacke am Oschatzer Fahrkartenautomaten war ein Einzelfall

Polizei Säure-Attacke am Oschatzer Fahrkartenautomaten war ein Einzelfall

Die Gefahr, beim Benutzen von Fahrkartenautomaten auf Bahnhöfen mit Säure verätzt zu werden, ist relativ gering. Die zuständige Bundespolizei geht nach einer Untersuchung anderer Automaten in der Umgebung von Oschatz davon aus, dass es sich bei der Ätz-Attacke auf eine 16-Jährige am vergangenen Sonnabend um einen Einzelfall gehandelt hat.

Polizei und Feuerwehr waren nach der Ätz-Attacke am Sonnabend am Bahnhof Oschatz im Einsatz.

Quelle: Foto: Dirk Hunger

Oschatz. Die Verletzung einer 16-jährigen Jugendlichen durch Säure an einem Fahrkartenautomaten am Bahnhofsgebäude Oschatz war ein Einzelfall. Davon geht die Bundespolizei aus, die für Ermittlungen auf Bahnanlagen zuständig ist. „Wir haben nach der Straftat am Sonnabend die anderen Fahrkartenautomaten in der Umgebung kontrolliert – und nichts gefunden“, sagte Yvonne Manger, Pressesprecherin der Bundespolizei, am Donnerstag auf OAZ-Anfrage.

Bei der Vernehmung der betroffenen Jugendlichen durch Beamte der Bundespolizei habe sich der Tatablauf so dargestellt: Die 16-Jährige entnahm am Sonnabendvormittag ihre Fahrkarte dem Ausgabeschacht des Automaten und kam dabei mit einer ätzenden Flüssigkeit in Berührung. Sie griff sich anschließend ins Gesicht, wobei auch ihre Augen mit der Säure in Berührung kamen. Ob es sich bei der Flüssigkeit tatsächlich um Reizgas gehandelt hat, steht immer noch nicht fest. „Die Probe befindet sich noch zur Auswertung im Labor“, so Manger. Mit einem Ergebnis sei vermutlich Anfang der nächsten Woche zu rechnen.

Die 16-Jährige wurde nach dem Kontakt mit der Säure vor Ort ambulant behandelt, dann aber sicherheitshalber in die Augenabteilung der Uniklinik nach Leipzig gebracht. Dort wurde sie ambulant versorgt und konnte noch am Sonnabendnachmittag die Klinik verlassen. An dem Fahrkartenautomaten wurden keine Spuren von Gewalteinwirkung gefunden.

Von Frank Hörügel

oschatz 51.3006128 13.1059825
oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr