Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Säureangriff im Oschatzer Bahnhofstunnel
Region Oschatz Säureangriff im Oschatzer Bahnhofstunnel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 05.11.2013

[gallery:600-34752705P-1]

Von Axel Kaminski

Entdeckt wurde der Schaden eher zufällig durch eine Streife der Bundespolizei. Sie alarmierte gegen 10 Uhr die Oschatzer Feuerwehr. Weil zunächst die Art des aggressiven Stoffes und dessen Menge unbekannt waren, wurde neben den Kameraden auch die diensthabende Notärztin alarmiert. Da für die Allgemeinheit keine Gefahr bestand, konnte sie nach einer Begutachtung der Lage die Einsatzstelle wieder verlassen.

Während des Einsatzes musste der Tunnel gesperrt werden. Dort arbeiteten jeweils zwei Kameraden im Chemiekalien-Schutzanzug. Sie entfernten die angegriffenen Plakatwände und den beschädigten Putz. Da die Plakatwände so befestigt sind, dass Vandalen kein leichtes Spiel haben, mussten die Feuerwehrleute hier technische Hilfsmittel einsetzen. Damit ausreichend Kräfte mit der benötigten Schutzausrüstung bereitstanden, wurde die Mügelner Feuerwehr nachalarmiert und traf gegen 10.35 Uhr am Bahnhof ein.

Insgesamt waren 28 Kameraden im Einsatz. Die geborgenen, verätzten Plakatwände und der von der Säure geschädigte Putz wurden am frühen Nachmittag von einer Entsorgungsfirma aus Taucha abgeholt. Anhand ihrer Analysen, die sie benötigt, um das Material fachgerecht zu entsorgen, wird die Bundespolizei weiter ermitteln. Nach wie vor wird von einer "unbekannten" Substanz ausgegangen. Die sechs benutzten Chemikalien-Schutzanzüge werden bei der Riesaer Feuerwehr gereinigt und geprüft.

"Ich bin heilfroh, dass die Kameraden aus Oschatz und Mügeln so fit sind. ihre gute Ausbildung zahlt sich aus", sagte Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) nach Abschluss des Einsatzes.

Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Roßwein. Große Ehre für die Wachs Bauunternehmung GmbH aus Roßwein: In diesem Jahr erhielt der Traditionsbetrieb, der Einfamilienhäuser in der Region Döbeln-Dresden baut, erstmals den VQC-Award.

04.11.2013

Während zahlreiche Unternehmen in der Oschatzer Region in diesem Jahr vergeblich nach einem Lehrling Ausschau hielten, zieht die Agentur für Arbeit in Oschatz eine Bilanz zum vergangenen Ausbildungsjahr - demnach ist sowohl die Bewerberzahl als auch die Ausbildungsstellenzahl um zehn Prozent gesunken.

04.11.2013

Margit Wolf aus Oschatz unternahm am vergangenen Wochenende mit ihren fünf und zehn Jahre alten Enkeln eine Reise nach Leipzig. Mit dem Zug sollte es dorthin gehen.

04.11.2013
Anzeige