Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Saisonvorbereitung für 2014/2015 läuft auf Hochtouren
Region Oschatz Saisonvorbereitung für 2014/2015 läuft auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 06.07.2014
Mit einem klaren 7:1-Heimsieg verabschiedete sich der SV Merkwitz um Stephan Wätzig (2.v.l.) und David Moritz (2.v.r.) gegen den SV Süptitz II aus der Saison 2013/2014 der Kreisliga Ost. Quelle: Dirk Hunger

Für Brisanz dürften vor allem die Partien gegen Nordsachsenligaabsteiger FSV Oschatz sorgen, denn in den Reihen des Aufsteigers tauchen einige Spieler auf, die in ihrer Laufbahn auch schon das Oschatzer Trikot trugen.

Die beiden Nordsachsenligisten SV Mügeln/Ablaß 09 und FSV Blau-Weiß Wermsdorf sicherten sich den Klassenverbleib und durften sich freuen. In der Kreisliga erreichte der FSV Luppa erstmals in der Vereinsgeschichte mit Rang acht einen einstelligen Tabellenplatz und fand Freude an dem Gedanken, sich nicht mit der Abstiegsfrage beschäftigen zu müssen.

Für die kommende Saison werden die Karten wieder neu gemischt. Bis 23. Juni hatten die Vereine für ihre Mannschaftsmeldungen Zeit. 62 Teams, fünf weniger als im Jahr zuvor, werden im August wieder auf Punktejagd gehen. Team Nummer 63 ist das Alt-Herren-Team des SV Naundorf bei Eilenburg, das für den Pokalwettbewerb gemeldet hat. Somit ist bereits klar, dass es erstmals in der Geschichte des Nordsächsischen Fußballverbandes (NFV) keine Ausscheidungsrunde geben wird. Die erste Pokalrunde startet am 16./17. August. Ausgelost werden die Partien zur jährlichen Abteilungsleiterversammlung, die dieses Mal am 11. Juli in Doberschütz stattfindet und eine Pflichtveranstaltung ist.

Neben der öffentlichen Auslosung spielt für die Vereine natürlich eine Rolle, was es an Neuigkeiten zum anstehenden Spielbetrieb gibt.

Neu ist beispielsweise die Anwendung des sogenannten Norwegermodells in der Kreisklasse. Künftig können in dieser Spielklasse auch Teams mit einer verminderten Mannschaftsstärke von neun oder zehn Spielern am Wettbewerb teilnehmen, die allerdings nicht aufstiegsberechtigt sind. Der Gegner muss sich im Duell entsprechend reduzieren. Die Spielfeldgröße bleibt unverändert. Ziel ist es, Nichtantritte zu vermeiden und die Zahl der Kreisklassisten nicht weiter schrumpfen zu lassen.

Ebenfalls Neuland betritt die Kreisklasse in punkto Auswechselspieler. Die Spielordnung gestattet den Kreisverbänden künftig das Rückwechseln wie im Kleinfeldbereich zuzulassen. Davon hat der NFV Gebrauch gemacht. Künftig kann also in der Kreisklasse ein bereits ausgewechselter Spieler zu einem späteren Zeitpunkt erneut eingewechselt werden. Unverändert bleibt allerdings die Zahl der Auswechselspieler - drei.

Volkmar Beier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordsachsens Landfrauen wollen aktive Mitgestalter der Zukunft in ihren Heimatorten auch in den nächsten Jahren sein. Das machten sie auf dem 2. Kreislandfrauentag Nordsachsens am Sonnabend in Langenreichenbach deutlich.

06.07.2014

Sie hat es wieder getan: Die junge Theatermacherin Jana Weichsel, 19, hat ein neues Stück geschrieben, das heute Abend, 20 Uhr, im E-Werk Oschatz Premiere feiert.

04.07.2014

Lehrer auf dem Land? Nein, danke! Kaum einen der jungen Pädagogen zieht es nach dem Studium in die kleinen Städte oder Dörfer. "Zugeben, Oschatz ist nicht der Nabel der Welt", sagt Steffen Gobert.

04.07.2014
Anzeige