Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sanierung von Oschatz mit 23 Millionen Euro Bundesmitteln gefördert
Region Oschatz Sanierung von Oschatz mit 23 Millionen Euro Bundesmitteln gefördert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 02.02.2012
Oschatz/Torgau/Delitzsch

Die Städte und Gemeinden im Landkreis Nordsachsen haben seit der Wiedervereinigung über 94 Millionen Euro für Städtebauförderung aus der Bundeskasse erhalten (siehe Kasten). Darauf weist Bundestagsabgeordneter Manfred Kolbe (CDU) hin, der den Wahlkreis Nordsachsen in Berlin vertritt.

"Es freut mich, dass die Städte und Gemeinden sowie auch Privatpersonen die verschiedenen Städtebauförderprogramme seit 1991 so zahlreich genutzt haben und knapp 100 Millionen Euro durch den Bund ausgezahlt wurden", teilt der Politiker mit. Erfahrungsgemäß werde tatsächlich die sieben- bis achtfache Summe des Fördergeldes investiert. Unter dem Strich komme so ein Gesamtbetrag von bis zu 760 Millionen Euro zusammen. Von diesen Investitionen, so Kolbe, profitierten vor allem kleinere und mittlere Handwerksbetriebe und deren Mitarbeiter. "Auch weiterhin werde ich mich deswegen für eine größtmögliche Finanzausstattung der Städtebauförderprogramme einsetzen, damit auch künftig in Nordsachsen umfassend saniert, restauriert, umgebaut und - wenn notwendig - abgerissen werden kann", versichert Kolbe. Der Bundespolitiker weist zudem darauf hin, dass zusätzlich zum Fördergeld aus der Bundeskasse Mittel des Freistaates Sachsen und der jeweiligen Kommune in die Städtebauförderung geflossen sind.

Die Stadt Oschatz hat im Verhältnis zu ihrer Einwohnerzahl und im Vergleich zu Torgau und Delitzsch mit knapp 23 Millionen Euro das meiste Geld aus der Städtebauförderung des Bundes erhalten. Noch gibt es aber weiteren Investitionsbedarf. Der Stadtrat hat Ende 2011 ein neues Stadtentwicklungskonzept (Seko) bis zum Jahr 2020 beschlossen. Handlungsbedarf besteht vor allem im nordwestlichen Stadtzentrum - von der B 6 am Dresdener Berg bis zur Schule Collmblick einschließlich Oschatz-West. Unter anderem sollen leer stehende Plattenbauten abgerissen und bestehende Wohngebiete attraktiver gemacht werden (wir berichteten).

-Standpunkt

Städtebauförderung bis Ende 2010

-

22,63 Millionen Euro

-

2,06 Millionen Euro

-

1,10 Millionen Euro

-

0,11 Millionen Euro

-

22,80 Millionen Euro

-

3,07 Millionen Euro

-

1,53 Millionen Euro

-

22,63 Millionen Euro

-

16,57 Millionen Euro

-

1,20 Millionen Euro

-

5,45 Millionen Euro

-

2,57 Millionen Euro

(nur Fördermittel vom Bund)

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Das ist eine Sensation", freut sich Angelika Kasubek. Die Musikerin meint damit, dass alle Teilnehmer aus der Oschatzer Außenstelle der Kreismusikschule "Heinrich Schütz" Nordsachsen beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" den jeweils ersten Platz belegt haben.

02.02.2012

Nachdem die Zulassungsstelle in Oschatz geschlossen wurde, geht die Standortreform für Ämter weiter. Zur Disposition stehen Gericht, Polizei und Finanzamt.

02.02.2012

Oschatz, ... A: St. A: ... macht Faxen. A: ... C:... hier blüht Sachsen. C:.

02.02.2012