Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sanierungsarbeiten in Wermsdorfer Oberschule
Region Oschatz Sanierungsarbeiten in Wermsdorfer Oberschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.07.2017
Bauhofleiter Mike Kolb (l.) und Bürgermeister Matthias Müller (hinten, rechts) bei Absprachen mit den Handwerkern, hier im Sanitärbereich. Quelle: Foto: Jana Brechlin
Anzeige
Wermsdorf

Keine Spur von Ferienruhe in der Wermsdorfer Oberschule, anstelle von Schülern gehen Bauarbeiter in dem Gebäude ein und aus. Der eingeschossige Anbau ist kaum wieder zu erkennen: Die Sanitärräume wurden komplett entkernt, im Flur und den angrenzenden Zimmern machen sich Arbeiter an den Decken zu schaffen. Mit Hilfe des Bund-Länder-Programmes „Brücken in die Zukunft“ sollen die Räume energetisch ertüchtigt werden, das heißt, die Decken bekommen eine zeitgemäße Dämmung, außerdem wird der Sanitärbereich komplett erneuert. Damit verbunden sind auch Trockenbau-, Maler- und Fliesenlegerarbeiten, außerdem die Installation von Elektrik sowie Heizung, Lüftung und Sanitäreinrichtung.

Am umfangreichsten sind die Aufgaben im Sanitärbereich, wo gerade Mitarbeiter des Bauunternehmens Fritzsche aus Wermsdorf zu tun haben. „Hier musste wirklich alles raus und jetzt werden sogar die Abwasserrohre erneuert“; sagt Wermsdorfs Bauhofleiter Mike Kolb mit Blick auf die Schachtarbeiten. Die Aufteilung wird künftig anders aussehen: „Hier wird nun auch ein behindertengerechtes WC eingebaut. Wenn hier einmal alles neu gemacht wird, dann auch normgerecht“, sagt Bürgermeister Matthias Müller (CDU). Zwar sei nach der Auftragsvergabe im Gemeinderat bereits zwei Wochen vor den großen Ferien mit den Arbeiten begonnen worden, dennoch werde die schulfreie Zeit nicht ausreichen, um alles erledigen zu können. „Die Maßnahmen sind einfach so umfangreich, dass das nicht zu schaffen wird“, so Müller. Deshalb werde in den ersten Schulwochen ein Toilettencontainer auf den Hof gestellt. „Unser Ziel ist, hier Mitte September fertig zu sein“, kündigt Mike Kolb an.

Auf dem Gang sowie in Vorbereitungszimmer und Fachkabinett für Biologie haben die Decken bereits ihre Unterkonstruktion erhalten, Fachleute der Elektro GmbH Mutzschen verlegen hier die neuen Leitungen, die dafür mit Metallröhren verkleidet werden. „Anschließend bekommen die Decken eine Einblasdämmung, die den Anforderungen an eine energetische Ertüchtigung entspricht“, so Kolb. Im Laufe der Ferienwochen und darüber hinaus werden rund 230 000 Euro in die Sanierung an der Oberschule investiert.

„In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder Geld für das Gebäude in die Hand genommen“, unterstreicht der Bürgermeister. So seien das Dachgeschoss ausgebaut, die Heizung erneuert und das Treppenhaus brandschutzsicher gemacht worden.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zurück von großer Abenteuertour: Die Krostitzer Ehepaare Hambach und Ziemann umrundeten die Baltische See in einem 24 Jahre alten VW-Bus. In 16 Tagen legten sie eine Strecke von mehr als 9000 Kilometern zurück, fuhren dabei durch menschenleere Gebiete, trafen auf herzliche Fremde und brachten einen Reifen zum Platzen.

22.07.2017

In den Ferien haben in den Schulen meist nicht die Lehrer, sondern Handwerker das Zepter in der Hand – so auch in Oschatz. In den Bildungseinrichtungen und weiteren kommunalen Gebäuden wird die Sommerzeit genutzt, um bei keiner oder geringer Besucherzahl notwendige Arbeiten durchzuführen.

22.07.2017

Vier Tage zu, jetzt wieder offen. Der Durchgang von Stadtzentrum am Altmarkt zum Busbahnhof in Oschatz war vergangene Woche gesperrt. In dieser Zeit fanden umfangreiche Renovierungen und Reinigungen statt. Nun ist der Weg wieder frei und das Bewusstsein der Bürger für eine saubere Passage hoffentlich gereift.

18.07.2017
Anzeige