Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Satter Sound beim Oschatzer Auto-Tuner
Region Oschatz Satter Sound beim Oschatzer Auto-Tuner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 13.03.2017
Andreas Wohlfahrt, Geschäftsführer von Cat Car Hifi in Oschatz, weiß, wie gute Musik klingen muss – und hat dafür auch die entsprechende Ausstattung.
Anzeige
Oschatz

Unzählige Subwoofer, Autoradios und Lautsprecher – das ist das erste, was dem Besucher von Cat Car Hifi ins Auge springt. In der Dresdener Straße 53 herrscht eine sichtbare Audio-Affinität vor. Weshalb es auch wenig verwunderlich ist, dass Geschäftsführer Andreas Wohlfarth in 2017, wie schon im Vorjahr, wieder einen Livemusik-Abend auf die Beine stellen will.

„Es geht darum, die lokale Musikszene zu fördern und Livemusik wieder auf die Bühne zu bringen“, erklärt der 61-Jährige seine Motivation. Seit 1995 ist der gebürtige Merkwitzer mit seinem Unternehmen in Oschatz ansässig: „Die Veranstaltung ist eine alte Tradition. Zum Gründungsdatum am 1. April haben wir in den ersten Jahren immer einen musikalischen Abend organisiert – im vergangenen Jahr wollten wir das wieder aufleben lassen.“

25 Euro kostet eine Karte

70 bis 100 Gäste möchte Wohlfarth am 31. März diesen Jahres in seinem Laden idealerweise empfangen, der Organisationsaufwand dafür ist nicht unerheblich: Innerhalb eines Tages muss das Geschäft leergeräumt und eine Bühne für die Bands aufgebaut werden, eine Theke und sogar eine Cocktail-Lounge sollen entstehen, außerdem muss das Catering organisiert werden. 25 Euro kostet eine Karte – dafür ist die kulinarische Versorgung inklusive. Und: Die Zuhörer werden von drei Bands bespielt. Wohlfarth hat dafür klare Ansprüche: „Die Musik soll tanzbar und bestenfalls mehrstimmig sein.“

Auftreten werden, wie schon im Vorjahr, die Sixpickles aus Burgstädt, die mit ihrem musikalischen Repertoire aus 50er- und 60er-Jahre-Klassikern „richtige Stimmungskanonen“ sind, wie Wohlfarth es ausdrückt. Außerdem auf der Bühne: Die Döbelner Himmelfahrtsband, die mit ihren Dixiland-Songs einen spezielleren Geschmack bedient, sowie Retro&Co, eine Coverband, die sich aus der musikalischen Vielfalt der 70er, 80er und 90er bedient. Am Keyboard: Andreas Wohlfarth, der vor seiner Tätigkeit als Auto-Tuner 18 Jahre lang als Musiker unterwegs war. „Ich bin der ältere Part in der Band – das erzeugt eine sehr produktive Stimmung.“

Wiederholung denkbar

Eingeladen hat Wohlfarth auch lokale Veranstalter, die sich so einen Überblick über die Musiker aus der Umgebung verschaffen sollen. Ein interessiertes Publikum zu finden, gestaltet sich jedoch schwierig: „Am selben Abend wird Roland Kaiser in Riesa auftreten. So etwas füllt die Hallen, während kleinere Veranstaltungen eher untergehen.“ Dennoch: Sollte der Band-Abend erfolgreich sein, will Wohlfarth das Ganze im kommenden Jahr größer aufziehen: „Wir haben hinter dem Laden ein schönes Freigelände, das sich wunderbar als Außentanzfläche eignen würde.“

Tickets können direkt bei Cat Car Hifi in der Dresdener Straße 53, Oschatz erworben oder per Email unter info@catcarhifi.de geordert werden. Bis zum 15. März kostet die Karte 20 Euro, danach 25.

Von Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwer verletzt wurde am Donnerstagnachmittag der 62 Jahre alte Fahrer eines Mercedes am Abzweig Merkwitz. Der Wagen prallte mit einer solchen Wucht gegen einen Straßenbaum, dass der Baum abbrach.

09.03.2017

Die Bodenplatte für das neue Feuerwehrgerätehaus in Bornitz ist fast fertig, die Umrisse des Gebäudes sind damit klar zu erkennen. Anfang September soll das Haus eingeweiht werden. Dieser Termin hat sich wegen der langen Winterpause verzögert.

10.03.2017

Als Frauenheld war August der Starke berühmt, sein Double Rainer Müller steht dem Original in Bezug auf den Charme nicht nach. Davon konnten sich die Wermsdorfer Damen am Frauentag im Schloss Hubertusburg überzeugen.

09.03.2017
Anzeige