Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schaden von 7500 Euro an Flüchtlingsunterkunft in Dahlen

Jugendherberge Schaden von 7500 Euro an Flüchtlingsunterkunft in Dahlen

Zwei Monate lang diente die Jugendherberge Dahlen als Unterkunft für unbegleitete jugendliche Ausländer. In dieser Zeit hat es mehrere Beschädigungen gegeben. Jetzt müssen zwei Waschbecken und Türrahmen repariert werden. Die Kosten schätzt der Betreiber der Jugendherberge auf 7500 Euro.

Diese jungen Flüchtlinge waren zwei Monate in der Dahlener Jugendherberge untergebracht.

Quelle: Dirk Hunger

Dahlen. Zwei Monate lang diente die Jugendherberge Dahlen als Unterkunft für sogenannte unbegleitete jugendliche Ausländer. Vom Vertrag zwischen Landratsamt und Herbergswerk waren Stadtrat und -verwaltung seinerzeit überrascht worden. Einige Stadträte sorgten sich damals, ob die Herberge danach wieder für den touristischen Betrieb nutzbar sei. In der Stadt kursierende Gerüchte, wonach es in der Herberge erhebliche Schäden gegeben hätte, brachte Stadtrat Steve Klose (WHG) jetzt zur Sprache.

Bürgermeister Matthias Löwe (WHD) räumte ein, dass es Schäden gibt und Instandsetzungsarbeiten erforderlich seien. Details kenne er jedoch nicht. Auf die Anfrage von Bärbel Lehmann (Linke) antworte er, dass die Stadt diese Arbeiten weder zu beauftragen noch zu bezahlen habe.

Dauerbelegung sei eine höhere Belastung

Thomas Müller, Vorstandsvorsitzender des Landesverbandes Sachsen des Deutschen Jugendherbergswerkes, bewertete Aussagen über erhebliche Schäden als „bösartiges Gerücht“. Tatsächlich habe es aufgrund einer längerfristigen und untypischen Nutzung Schäden gegeben. So eine Dauerbelegung sei einfach eine höhere Belastung für das Haus und seine Einrichtung. In der Tat sind die Jugendlichen von einem Verein rund um die Uhr betreut worden, ohne dass jeder einzelne 24 Stunden am Tag persönlich beaufsichtigt wurde. Sie haben hier – im Gegensatz zu Schulklassen, die im Schnitt drei Tage in einer Herberge bleiben, fast die gesamte Zeit im Haus und in dessen Außenanlagen verbracht.

„Der Schaden lässt sich ganz konkret darstellen und beziffern“, betont Thomas Müller. Es seien Malerarbeiten in mehreren Räumen nötig und es habe zwei defekte Waschbecken gegeben. Außerdem müsse ein Fußboden repariert und mehrere Türblätter in Stand gesetzt werden. Außerdem müsste eine an Dachrinne erneuert werden, weil dort etwas hineingeworfen wurde.

Insgesamt seien Arbeiten und Material im Wert von rund 7500 Euro erforderlich, um die Schäden zu beseitigen. Das Herbergswerk kümmere sich darum, dass diese Arbeiten erledigt werden. Die Kosten würden vom Landratsamt erstattet. „Das wurde im Belegungsvertrag geregelt“, erläutert Thomas Müller. Das Schadensprotokoll sei von beiden Seiten abgezeichnet worden.

Kein zweiter Fluchtweg

In der Ratssitzung schnitt Matthias Löwe ein weiteres Problem an, das den Weiterbetrieb der Jugendherberge betrifft. Er sprach von „Forderungen baulicherseits“, die es schon eine Weile gäbe. Jetzt werde aber mit Nachdruck darauf gedrungen, sie umzusetzen. Thomas Müller erläuterte, das es Anfang März eine bauaufsichtliche Begehung in der Herberge gab. Dort stünde für Ober- und Dachgeschoss kein zweiter Fluchtweg zur Verfügung.

Die Behörde fordere, dass dieser eingerichtet werde, was auf den Anbau einer Außentreppe hinauslaufe. Außerdem werde eine Brandschutzabschottung des ersten Fluchtweges, also des Treppenhauses im Gebäude, verlangt. „Wir werden gemeinsam mit der Stadt nach einer Lösung suchen. Ich habe den Eindruck, dass die Stadt stark daran interessiert ist, dass die Herberge weiter genutzt werden kann“, unterstrich Thomas Müller.

Von Axel Kaminski

Dahlen 51.3622295 12.9958666
Dahlen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr