Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Schafsriss bei Cavertitz?
Region Oschatz Schafsriss bei Cavertitz?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 29.11.2018
Überreste eines Schafes fand der Jagdpächter am Rande von Cavertitz. Quelle: privat
Cavertitz

Jagdpächter Theo Steinle wurde am Sonntagmorgen zu einem Schafsriss gerufen. Der in Klingenhain lebende Eigentümer mehrerer frei lebender Schafe hatte ihn über dieses Vorkommnis verständigt.

Anhand der Spuren neben dem Fundort ist sich Theo Steinle sicher, dass das Schaf von einem Wolf gerissen wurde. Das Ereignis schien beim Auffinden des Schafes schon ein paar Tage zurückzuliegen, da ein Großteil der Knochen bereitsabgenagt war.

Der Fundort liegt am Ortsrand von Cavertitz, hinter der Kartoffellagerhalle, in Richtung Klingenhain. Schon mehrfach hätten Jäger bei Cavertitz sowie zwischen Bucha und Zeuckritz Wölfe beobachtet. Dass sie so nah am Ort auf Jagd gingen, würde die Anwohner erheblich verunsichern.

Im Landratsamt Nordsachsen ist der Fall nicht bekannt. Zumindest sei bis zur Wochenmitte kein Wolfsriss bei Cavertitz angezeigt worden. Diesen Schritt müssten Eigentümer gehen, wenn sie für ihren Verlust entschädigt werden wollen. Ob so eine Meldung jedoch Sinn macht und tatsächlich erfolgen wird, wenn die Tiere nicht innerhalb eines Weidezaunes gehalten wurden, steht auf einem anderen Blatt.

Nach Angaben des Kontaktbüros Wölfe in Sachsen gab es im Monitoringjahr 2017/18 in der Dahlener Heide ein Wolfsrudel mit zwei Welpen. Für das laufende Beobachtungsjahr geht man von einem Rudel mit vier Welpen aus. Als offiziell nachgewiesen gilt der Wolf in dieser Region seit dem Jahr 2016.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dahlener Stadtgebiet wächst. Durch das Flurneuordnungsverfahren einer Nachbarkommune wird der Grenzverlauf korrigiert.

29.11.2018

Die einen haben Gartenzwerge im Vorgarten, andere aus Schnapsflaschen zusammengeklebte Dekorationen. Grit und Frank Martin haben eine Pyramide gebaut, als ein Teil des Gartens nach einer Baumfällung etwas kahl wirkte.

29.11.2018

Sie sind eine super Truppe: rund 30 Leute aus Oschatz und Umgebung, die in und außerhalb der Sauna zusammen kommen. Sie wollen sich auch nach der Schließung weiter treffen – und vorübergehend woanders schwitzen.

28.11.2018