Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Schauspielerin Lucie Heinze aus Oschatz: Immer nur Polizei spielen, ist langweilig
Region Oschatz Schauspielerin Lucie Heinze aus Oschatz: Immer nur Polizei spielen, ist langweilig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.02.2017
Quelle: MARTIN VALENTIN MENKE
Anzeige
Oschatz/Köln/Berlin

Morgen Abend ist Lucie Heinze wieder im Einsatz. Die aus Oschatz stammende Schauspielerin ermittelt als Anneliese Deckert in der dritten Folge der ZDF-Serie „Professor T.“. Diesmal geht es in „Mord im Hotel“ um den Schönheitschirurgen Hendrik Maas, der in einem Hotelzimmer erschossen wurde. Die Folge am vergangenen Sonnabend sahen 4,56 Millionen Zuschauer. Die OAZ befragte Lucie Heinze zu ihrer Rolle in „Professor T.“.

Seit Ihrer Rolle in der Tatort-Folge mit den Kölner Kommissaren im Herbst 2014 waren Sie nicht mehr als Ermittlerin im Einsatz. Welchen Grund hatte die Pause?

Es gibt ja nicht ausschließlich nur Ermittlerjobs beim Film. Ich habe zum Beispiel „EichwaldMdB“ gedreht, wo es um das Abgeordnetenbüro eines Mitglieds des Bundestags geht. Oder den Kinderfilm „Fünf Freunde 4“ in Tunesien. Wenn man immer nur „Polizei“ spielen würde, dann wäre das doch auch langweilig…

Wie sind Sie zu der Rolle in Professor T. gekommen und was hat Sie daran gereizt?

Ich wurde ganz klassisch zum Casting eingeladen und habe dann diese Rolle auch bekommen. Besonders gereizt hat mich die Arbeit mit Matthias Matschke, der die Titelrolle spielt.

In welcher Rolle werden Sie als nächstes zu sehen sein?

Darüber darf ich leider noch nicht sprechen…

Von Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seitdem die Staatsstraße 31 wieder für den Verkehr freigegeben wurde, brettern immer mehr Brummis auch im Bereich der Grundschule Neusornzig vorbei. Elternratsvorsitzender Mirko Wadewitz forderte die Stadtverwaltung Mügeln auf, über das Landesamt für Straßenbau und Verkehr für eine neue Verkehrszählung zu sorgen.

17.02.2017

In Oschatz gibt es viele leerstehende Geschäfte, die das Bild der Innenstadt trüben. Doch es gibt viele kreative Ideen, dies zu ändern, auch ohne dass ein neuer Mieter gefunden wurde. Auch die Oschatzer Werbegemeinschaft ist offen für neue Vorschläge.

17.02.2017

Feuerwehren löschen Brände, retten Menschen aus Wracks bei Unfällen oder aus anderen gefährlichen Situationen. Für Einsätze auf Gewässern zu jeder Jahreszeit steht den Kameraden jetzt ein neues Rettungsboot zur Verfügung. Finanziert wurde es aus dem eigenen Budget der Stadt und Fördermitteln des Freistaates Sachsen.

16.02.2017
Anzeige