Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Scheunenbrand: Erneut mutmaßliche Brandstiftung in Mügeln
Region Oschatz Scheunenbrand: Erneut mutmaßliche Brandstiftung in Mügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 23.02.2018
Die Mügelner Wehren wurden um 20 Uhr alarmiert, weil eine Scheune am Ortsrand in Flammen aufgegangen war. 26 Kameraden waren im Einsatz. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Mügeln

Erneut ist es in Mügeln zu einem Brand gekommen. Gegen 20.30 Uhr heulten die Sirenen am Donnerstagabend auf, woraufhin die Löschkräfte ausrückten. Ziel war diesmal eine Scheune an der Adresse Volksgutweg 4, zwischen Schloss Ruhetal und einem Garagenkomplex nahe des Stadtrandes. Und wieder steht die Frage im Raum:

Hat der Mügelner Feuerteufel hier gezündelt?

Als die ersten Einsatzfahrzeuge eintrafen, schlugen bereits die Flammen über den Giebel. Unverzüglich begannen die Feuerwehrleute eine Wasserstrecke zu legen.

Wie nun feststeht, war die Einrichtung der Scheune in Flammen aufgegangen. Insbesondere das darin gelagerte Heu erschwerte die Brandbekämpfung, sorgte für dicke Rauchschwaden und einen beißenden Geruch. Auch landwirtschaftlich Geräte waren hier eingelagert.

Einige herbei geeilte Mügelner waren besorgt, dass Funken auf nahe gelegene Garagen übergreifen könnten. Eine Brandübertragungsgefahr bestand laut Polizeibericht jedoch nicht.

Vier Ortswehren im Einsatz

Neben den Feuerwehren aus Mügeln, Niedergoseln, Schweta und Sornzig war auch die Polizei vor Ort, ebenso Mügelns Bürgermeister Johannes Ecke (Freie Wähler), der gerade aus der Stadtratssitzung kam. Insgesamt 23 Kameraden waren beteiligt und konnten ihren Einsatz gegen 22.50 Uhr beenden, informiert Einsatzleiter Ingo Fischer.

Die Scheune steht auf dem Grundstück eines Landwirts aus dem Mügelner Ortsteil Berntitz. Anwohner am Volksgutweg beobachteten das Szenario und zeigten sich besorgt über den erneuten Brand im Stadtgebiet.

Brand in Mügelner Scheune am 22. Februar 2018

In den vergangenen Wochen mussten die Freiwilligen Feuerwehren aus Mügeln und Umgebung vermehrt wegen Containerbränden, eines Großbrandes auf einem Pferdehof in Niedergoseln sowie eines Scheunenbrandes im Ortsteil Neusornzig ausrücken. In den letzten zwei Fällen ermitteln die Behörden wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Polizist Carsten Richter erinnert sich ähnliches Ereignis vor 35 Jahren

Für Carsten Richter vom Polizeirevier Oschatz war dieser Einsatz in doppelter Hinsicht besonders: Zum einen, weil es die letzte Schicht des Polizisten aus Neusornzig vor seinem Ruhestand war, und zum anderen, weil er Anfang der 80er Jahre – nur wenige Jahre nach seinem Dienstantritt – schon einmal zu einem Brand am Volksgutweg gerufen wurde.

Für Polizist Carsten Richter war es die letzte Schicht vor seinem Ruhestand. Kurz nachdem er vor 38 Jahren den Dienst antrat, hatte es an gleicher Stelle ebenfalls einen Brand gegeben. Quelle: Sven Bartsch

„Auch damals hat dort eine große Scheune gebrannt, nur 40 bis 50 Meter von der aktuellen Brandstelle entfernt“, berichtet er. Damals handelte es sich um Brandstiftung – ein Verdacht, der auch diesmal im Raum steht.

Polizei sucht nach Hinweisen von Anwohnern

Erste Ermittlungen lassen vermuten, dass es sich um eine vorsätzliche Tat handeln könnte. Zeugenaussagen ergaben, „dass zwei Unbekannte in der Nähe der Scheune gesehen wurden, die nach dem Brandausbruch mittels Fahrrädern in Richtung Lerchenweg flüchteten“, teilt die Polizeidirektion Leipzig mit.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz zu melden. Telefon: 03435 650100.

Von Bärbel Schumann und Christian Neffe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nägelkauen und Lachen ist am Wochenende in der Oschatzer Stadthalle möglich. Mit Thrillern und Komödien beendet die Freizeitstätten GmbH ihre erste Kinowoche im Thomas-Müntzer-Haus. Am Sonnabend und Sonntag gibt es fünf Filme. Wir dürfen die Titel nicht verraten, geben aber erneut Hinweise, die Ihnen beim Erraten helfen.

23.02.2018

Aquarelle, Acryl-und Ölkreidebilder sind seit kurzem in der Oschatzer Stadtbibliothek zu sehen. Die Ausstellung der Werke der Oschatzer Physiotherapeutin Heidrun Nitzsche wurde am Donnerstag eröffnet. Noch bis September können Interessierte in der Ausleihe Landschaftsbilder und Stillleben betrachten.

26.02.2018

Friederike hat auch in der Dahlener Heide massive Schäden hinterlassen. Die Behörden rechnen mit 50 000 Festmeter Schadholz im staatlichen Forst und nochmals soviel auf Privatgrundstücken. An die Privatwaldbesitzer richtet der Forstbetrieb einen dringenden Appell.

26.02.2018